Farben planen, analysieren, kontrollieren und kommunizieren

Die praktischen Designwerkzeuge von NCS

Das NCS-Farbsystem ist die ideale Grundlage, um Farben zu planen, zu analysieren, zu kontrollieren und über Farben zu kommunizieren. Mit den bewährten Farbtonfächern und Farbtonmuster-Sammlungen sowie mit weiteren Hilfsmitteln von NCS lässt sich effizient und genau arbeiten.
 

Um beim Farbdesign die gewünschten Effekte zu erzielen, ist es wichtig, die richtigen Farbkombinationen auszuwählen. Zwar gibt es keine Regeln, was richtig oder falsch bzw. schön oder hässlich ist. Dennoch ist eine visuelle Orientierungshilfe wie NCS bei der Farbplanung unverzichtbar.

Die Forschungsarbeiten von Hård/Sivik (Schweden, 1989) ergaben, dass Farbkombinationen mit einer oder mehreren Ähnlichkeiten beliebter sind (und harmonischer wirken) als andere.

Mit einem visuellen Farbsystem wie dem Natural Colour System NCS können harmonische Farbkombinationen schnell gefunden werden, wodurch Ordnung in die unbegrenzte Zahl der möglichen Farbkombinationen kommt.

NCS-Farbtonfächer

Die NCS-Farbtonfächer bieten eine kompakte Übersicht über alle 1950 NCS-Standardfarbtöne.

Eine grafische Darstellung definiert die Position der Farbtöne im NCS-Farbdreieck und im NCS-Farbkreis. Zudem erleichtert ein Inhaltsverzeichnis das schnelle Auffinden der gesuchten Farbtöne.

Die Farbtonfächer erfüllen die Anforderungen des NCS Quality Center und entsprechen der Qualitätsstufe 2.

NCS-Farbtonmuster-Sammlungen

Durch die NCS-Farbtonmuster-Sammlungen wird es möglich, die Zusammenhänge und Abhängigkeiten im NCS-Farbraum aufzuzeigen und Farbverwandtschaften leicht zu erkennen.
Die Grösse der Farbtonmuster und die Möglichkeit, die Muster einfach zu kombinieren, erlauben es, Entscheide bei der Farbauswahl rasch und kompetent zu fällen.

Die Farbtonmuster-Sammlungen erfüllen die Anforderungen des NCS Quality Center und entsprechen der Qualitätsstufe 1.

NCS-Hilfsmittel

Diverse NCS-Hilfsmittel, Fachliteratur und Forschungsberichte unterstützen eine praxisorientierte Farbgestaltung nach NCS.

Die Hilfsmittel erfüllen die Anforderungen des NCS Quality Center und entsprechen je nach Produkt der Qualitätsstufe 1 oder 2.

Digitales Arbeiten mit NCS

In Photoshop, Illustrator und InDesign von Adobe kann direkt mit den 1950 NCS-Standardfarbtönen gearbeitet werden.
Um die NCS-Farbfelder in Adobe Creative Suite und Adobe Creative Cloud nutzen zu können, zuerst die ase-Datei herunterladen und in das Adobe-Programm importieren. Die Zusatzdatei bietet folgende Vorteile:

  • Alle 1950 NCS-Standardfarbtöne in Ihrer Adobe CS/CC Software
  • NCS Farbtöne nach dem NCS Index 1950 Original geordnet
  • NCS-Farbfelder sofort in der Adobe-Farbfelderdatei sichtbar

.