Öffnungszeiten Auffahrt

Die CRB-Geschäftsstellen bleiben Donnerstag, 26. Mai und Freitag, 27. Mai 2022 geschlossen. Am Montag, 30. Mai 2022 sind wir gerne wieder für Sie da. Wir wünschen Ihnen eine schöne Auffahrt!

Praxisorientierte Asset Information Requirements für die Betriebsphase

  

Öffentliche und private Informationsbesteller haben gemeinsam mit CRB auf der Grundlage der Norm SN EN ISO 19650 universell anwendbare und vom BIM-Roundtable Schweiz getragene Asset Information Requirements erarbeitet. Die unter der Bezeichnung «Basis-AIR» zusammengetragenen alphanumerischen Datenanforderungen an die Bewirtschaftungsphase von Assets – Bauwerke, Bauteile, Systeme und dgl. – bilden den gemeinsamen Nenner der verschiedenen firmenspezifischen Lösungen ab. Sie stehen ab sofort zur Verfügung.

Die digitale Transformation des Bauwesens verändert nicht nur den Umgang mit Daten und Informationen, sondern auch die entsprechenden Anforderungen. Sie beeinflusst das Informationsmanagement, insbesondere den Informationsfluss von der Planung, über den Bau bis zum Betrieb von Assets. Die auf konventionelle Art generierten Informationen gehen mit der Inbetriebnahme – teilweise oder vollständig – an die Besteller bzw. die Betreiber über. Durch die BIM-Methode und die Anwendung der Normen-Reihe SN EN ISO 19650 wird der Nutzen von Informationen stärker in den Vordergrund gestellt. Information Requirements in unterschiedlicher Granularität sind die Folge.

Gemeinsame Definition von Basis-Anforderungen

Um bereits früh in Projekten definieren zu können, welche Informationen für den Betrieb von Assets essenziell sind, haben sich öffentliche und private Informationsbesteller gemeinsam mit CRB am BIM-Roundtable Schweiz zusammengesetzt und Asset Information Requirements AIR definiert. Die festgehaltenen Anforderungen mussten für alle Projektbeteiligten verständlich, offen und unabhängig von Software sein. Hierfür wurden bestehende Datenkataloge, Listen und Anforderungen der Beteiligten zusammengeführt und analysiert. Datenanforderungen, die zu spezifisch waren, zum Beispiel an Flach- und Getränkekühlschränke, wurden entfernt. Nach mehrmaligem Durchspielen dieses Prozesses ist so ein Kondensat entstanden, das für alle Beteiligten den Kern der Anforderungen abbildet. Diese «Basis-AIR» soll – erweitert mit besteller- und projektspezfischen Anforderungen – einen reibungslosen Informationsfluss in Bau- und Bewirtschaftungsprojekten ermöglichen. Dabei gilt stets die Annahme, dass die entsprechende Definition der «Basis-AIR» vor den eigentlichen Prozessen der Informationsbestellung erfolgt und mit den anderen im Projekt und in der Organisation verwendeten Information Requirements übereinstimmt. Mit diesem Ansatz befähigen sich die Besteller und die Lieferanten von Informationen gegenseitig, Bauwerke gemeinsam optimiert zu planen, zu bauen und zu betreiben. 

Projektbeteiligte 

  • armasuisse Immobilien
  • Bundesamt für Bauten und Logistik (BBL)
  • Flughafen Zürich AG
  • Genossenschaft Migros Zürich
  • INSELGRUPPE
  • Post Immobilien Management und Services AG
  • SBB Immobilien AG
  • Swiss Re Management Ltd
  • Universität Zürich
  • CRB
  • Weitere

   

Download Excel- und PDF-Datei 

Sie können die Basis-AIR als Excel-Datei und die dazugehörigen Erläuterungen als PDF-Datei über den unten stehenden Link beziehen. 

   

Rückmeldungen und Auskünfte

Roman Hollenstein, Leiter Projekte und Produkte, NPK Gebäudetechnik und Facility Management, roh@crb.ch