CRB - Ihr Partner für Standards im Bauwesen

Die Schweizerische Zentralstelle für Baurationalisierung CRB ist das Kompetenzzentrum für Standards im Bauwesen.

Gemeinsam mit zahlreichen Fachverbänden entwickeln wir Arbeitsmittel für den gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes – von der Planung über die Realisierung bis zur Bewirtschaftung. Mit ihrer einheitlichen Systematik und Sprachregelung ermöglichen sie eine klare, eindeutige Leistungsbeschreibung sowie ein effizientes und transparentes Kostenmanagement.

Das bereits 1959 bei der Gründung formulierte Ziel, zur Rationalisierung und zur besseren Verständigung zwischen Bauherren, Planern, Unternehmern und Zulieferern beizutragen, verfolgen wir heute mehr denn je – und zwar mit aktuellsten Mitteln: Digitale Daten und Regelsätze, moderne Webservices und Kostenstatistiken, Schulungs- und Dienstleistungsangebote ergänzen die ursprünglichen Hefte und Broschüren.

Die fortschreitende Digitalisierung bringt zahlreiche Chancen mit sich. Um sie optimal zu nutzen, braucht es einen innovativen Umgang mit den neuen Herausforderungen. Darum entwickeln wir unsere Standards kontinuierlich weiter, passen unser Weiterbildungsangebot an die Bedürfnisse der Teilnehmenden an und setzen auf enge Zusammenarbeit mit unseren Partnern – Software-Anbieter, Fachleute aus der Praxis, Schulen und Hochschulen, Fachverbände und massgebende Organisationen im In- und Ausland.

Unser Auftrag – Rationalisierungsmöglichkeiten erschliessen.

Die Schweizerische Zentralstelle für Baurationalisierung, kurz CRB, entwickelt im Auftrag der schweizerischen Bauwirtschaft zusammen mit Fachverbänden, Organisationen und Software-Anbietern klare Standards für die Planung, Ausführung und Bewirtschaftung von Bauwerken.

Die Kommunikation – Den Informationsaustausch erleichtern.

Bauprojekte werden dann erfolgreich verwirklicht, wenn alle beteiligten Partner eng zusammenarbeiten. Dafür müssen Bauherren, Planende, Hersteller, Lieferanten und Unternehmer täglich zahlreiche Informationen austauschen. Mit ihrer einheitlichen Systematik und Sprachregelung erleichtern die CRB-Arbeitsmittel den Informationsaustausch zwischen allen am Bau Beteiligten.

Die Instrumente – Umfassender durchgehender Datenverbund.

Mit den CRB-Dienstleistungen entsteht im Bauwesen ein umfassender Datenverbund. Bauherren, Planende, Unternehmer, Produktehersteller und -lieferanten sowie Gebäude-/Immobilienverwalter können ihre Daten direkt austauschen und so auf Bestehendem aufbauen.

Unsere Leistungen – Praxisgerechte Arbeitsmittel für alle Phasen eines Bauwerks.

Planende und Unternehmer sind beim Bauen meist mit grossem Kostendruck konfrontiert. Verlangt werden kürzere Bauzeiten sowie tiefere Planungs- und Baukosten. Deshalb sind eine effiziente Organisation und Kommunikation, wie sie die Arbeitsmittel von CRB für Leistungsbeschreibung, Kostenmanagement und Farbkommunikation unterstützen, gefragt.

Die Ausrichtung – Gesamtheitliche Betrachtungsweise.

Bauwerke werden heute vermehrt über ihren gesamten Lebenszyklus betrachtet: von der Planung über die Erstellung und Nutzung bis hin zum Rückbau. CRB legt grosses Gewicht auf Forschung und Entwicklung. Anhand verschiedener Projekte werden Aspekte der Planung und Ausführung untersucht und die Möglichkeiten zur Rationalisierung verbessert.

Wir sind die nicht gewinnorientierte zentrale Dienstleistungsorganisation für die Rationalisierung der Bauwirtschaft in der Schweiz.

Wir sind ein Verein, integriert in die Schweizer Bauwirtschaft. Die Mitgliedschaft steht allen Interessierten offen.

Unsere Leistungen dienen der ganzen schweizerischen Bauwirtschaft.

Wir entwickeln in enger Partnerschaft mit Vertretern der schweizerischen Bauwirtschaft professionelle Arbeits- und Kommunikationsmittel. Diese richten sich an alle beteiligten Fachleute beim Planen, Erstellen und Bewirtschaften von Bauten.

Von unserer breiten Abstützung und Beziehungspflege profitieren alle Fachleute im Bauwesen.

Unsere Angebote setzen die Erkenntnisse der in- und ausländischen Forschung und Entwicklung um und machen diese für die praktische Anwendung in der schweizerischen Bauwirtschaft zugunsten der Bauherren, Planer, Unternehmer, Bewirtschafter und Zulieferanten nutzbar.

Unsere wirtschaftliche Eigenständigkeit ermöglicht eine innovative Produkteentwicklung.

Der technische Fortschritt verlangt von uns eine hohe Innovationsfähigkeit. Wir verbessern unsere Angebote in Übereinstimmung mit den Bedürfnissen der Anwender. Die nötigen Investitionsmittel erzielen wir aus dem Erlös unserer Leistungen.

Wir fördern die Qualität unserer Angebote und die eigene Wirtschaftlichkeit.

Wir schaffen die Voraussetzungen für einen hohen Leistungsstandard und eine starke Identifikation unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, unserer Berater und externen Partner mit unserer Aufgabe.

Wir verstehen uns als Institution mit Verantwortung.

In unserer Tätigkeit nehmen wir in Fragen der Ökonomie, der Ökologie und der sozialen Verantwortung eine innovative, impulsgebende und führende Position ein.

  • CRB wurde vor 60 Jahren gegründet
  • 4‘500 Mitglieder unterstützen die Arbeit von CRB
  • In den 3 Geschäftsstellen sind rund 70 Mitarbeitende mit 11 verschiedenen Nationalitäten im Einsatz für CRB
  • 700 kg frisches Obst pro Jahr liefern den 65 Mitarbeitenden am Hauptsitz in Zürich die nötige Energie
  • Etwa 20 Lunchsessions pro Jahr vermitteln den Mitarbeitenden den aktuellen Projektstand und unterstützen den internen Informationsfluss
  • Die NPK-Datenbibliothek umfasst heute rund 200 Kapitel mit über 1,3 Millionen Normpositionen in 3 Sprachen
  • Pro Jahr bringen mehr als 160 Fachleute ihr Know-how in 65 NPK-Begleitgruppen-Sitzungen ein
  • 270 Hersteller und Lieferanten stellen Produktdaten zu 7‘000 Produkten über Produkteinträge PRD in den NPK-Daten zur Verfügung
  • Die Anwender können bei der Ausschreibung mit dem NPK in über 68‘000 Positionen auf detaillierte Produktinformationen zurückgreifen
  • Über 7‘000 CRB-Lizenznehmer nutzen die NPK-Daten in über 40 Software-Lösungen
  • Die Anzahl Zugänge pro Lizenz liegt zwischen 1 und 125
  • Pro Jahr werden in der deutschen, französischen und italienischen Schweiz etwa 85 Schulungen angeboten
  • CRB-Standards entstehen in enger Zusammenarbeit mit rund 70 Fachverbänden und Organisationen
  • In der CRB-Bauterminologie-Datenbank befinden sich über 37‘000 Einträge mit 138‘000 fachlich eindeutig auf die gültigen Normen abgestimmten Termini in 4 Sprachen (Deutsch, Französisch, Italienisch und Englisch)
  • Der Baukostenplan BKP wurde 1966 erstmals publiziert. Die aktuelle Ausgabe von 2017 ist in 4 Sprachen erhältlich: Deutsch, Französisch, Italienisch und Englisch
  • 1‘950 NCS-Standardfarbtöne in drei unterschiedlichen Formaten – heute bestellt, morgen geliefert