Bauleistungen beschreiben: einheitlich, eindeutig, einwandfrei

Der Normpositionen-Katalog NPK ist die Basis des Datenverbunds der schweizerischen Bauwirtschaft. Er bildet die Grundlage für standardisierte und rechtssichere Leistungsbeschreibungen. Die Arbeit mit dem NPK beginnt in der Ausschreibungsphase. Auf der Grundlage der Werk- und Detailpläne werden mithilfe des NPK Leistungsverzeichnisse (Devis) erstellt. Sie beschreiben die für das zu erstellende Bauwerk notwendigen Leistungen und Materialien nach Arbeitsgattungen. So ist sichergestellt, dass alle offerierenden Unternehmer über die gleichen Informationen verfügen und die von ihnen gelieferten Preise vergleichbar sind. Während der Realisierungsphase wird das Leistungsverzeichnis zur Kostenkontrolle, zur Rechnungsstellung sowie für das Baustellen-Controlling verwendet. Zudem ist der NPK mit den Kostengliederungssystemen BKP und eBKP verknüpft. 

WEBCAST IMPULSE TAGUNG ZÜRICH

Der NPK von morgen – Entwicklung hin zur bauteilbasierten Ausschreibung

Ausschreibungen sollen in Zukunft mit einem hohen Automatisierungsgrad aus dem digitalen Bauwerksmodell heraus erstellt werden können. Wie heute soll es möglich sein, Bauleistungen transparent, rechtssicher sowie fachlich korrekt zu beschreiben. Der Webcast zeigt, in welche Richtung sich künftige Arbeitsprozesse entwickeln und gibt erste Einblicke in die bauteilbasierte Ausschreibung.

Präsident CRB, Dozent für CAAD und neue Medien an der ZHAW

Amadeo Sarbach

«Ohne NPK wäre die Schweizer Baukultur nicht das, was sie heute ist. CRB ist es gelungen, den Baubeschrieb zu einem zentralen Faktor beim Bauen zu machen.»

Amadeo Sarbach

Lizenzen und Papier-Kataloge

Damit Sie mit dem Normpositionen-Katalog NPK digital arbeiten können, benötigen Sie ein von CRB zertifiziertes Anwenderprogramm und eine Datennutzungslizenz. Sie entscheiden sich entweder für eine NPK-Lizenz mit einer auf die Bedürfnisse verschiedener Branchen abgestimmten Vorauswahl – z.B. NPK Architektur Hochbau, NPK Baumeister Hochbau, NPK Ingenieurwesen Strassenbau – oder für eine NPK-Lizenz mit freier Auswahl. 

Alle NPK-Kapitel sind auch in Papierform erhältlich. Ausnahme: Kapitel der Kapitelgruppen 400 und 500 – sie stehen nur digital zur Verfügung.

Steigern Sie Ihre Produktivität mit einer passenden Bausoftware

Für Planung, Bau und letztendlich auch Unterhalt von Bauten sind Leistungen zu definieren. Wesentlich dabei: das Austauschen von Informationen zwischen Bauherren, Planern, Lieferanten oder Handwerkern gelingt nur, wenn alle vom Gleichen sprechen. Mit der Kombination einer von CRB zertifizierten Bausoftware und einer NPK-Lizenz steht Ihnen ein beeindruckend leistungsfähiges Werkzeug zur Verfügung. Nicht umsonst ist der NPK heute bereits in über 40 Softwarelösungen anwendbar und – alleine bei CRB – bei rund 7‘000 Kunden im Einsatz. 

Der NPK ist, dem Bauprozess entsprechend, in rund 200 Kapitel unterteilt, die alle nach der gleichen Systematik aufgebaut sind. Sie werden den NPK-Kapitelgruppen 000 bis 900 zugeordnet. Die nächste Ebene beinhaltet die NPK-Kapiteluntergruppen, die bautechnisch zusammengehören. Dann folgen die NPK-Kapitel, die jeweils einer Arbeitsgattung entsprechen. Sie enthalten die Normpositionen mit allen Informationen für die Beschreibung und Quantifizierung einer baulichen Leistung.

Kapitelgruppen, -untergruppen und Kapitel

Die NPK-Kapitel  sind auf zehn Kapitelgruppen (000 bis 900) verteilt. Die Kapiteluntergruppen (X10 bis X90) sind nach thematisch zusammengehörenden Kapiteln gegliedert.  Ein Kapitel entspricht in der Regel einer Arbeitsgattung, das heisst, die beschriebenen Leistungen werden von einem Unternehmer erbracht. 

Abschnitte und Positionen

Die einzelnen NPK-Kapitel gliedern sich in 

  • Abschnitte
  • Unterabschnitte
  • Hauptpositionen

Hauptpositionen können weiter unterteilt werden in

  • Hundertergruppen (Unterpositions-Gruppen)
  • Zehnergruppen (Unterpositions-Untergruppen)
  • Unterpositionen

Die Unterpositionen sind die eigentlichen Leistungspositionen mit einer Leistungseinheit und einer Mengenangabe, sodass dafür ein Preis eingesetzt werden kann. 

Verschiedene Unternehmerverbände hinterlegen die standardisierten Leistungspositionen mit Kalkulationsgrundlagen. Dies ermöglicht den Unternehmern eine rationelle, zeitsparende Arbeitsweise beim Erstellen ihrer Offerten. 

  • Gebäudehülle Schweiz 
  • Holzbau Schweiz
  • JardinSuisse
  • Schweizerischer Baumeisterverband SBV
  • Schweizerischer Maler- und Gipserunternehmer-Verband SMGV
  • Schweizerisch-Liechtensteinischer Gebäudetechnikverband suissetec
  • EIT.swiss

Ergänzende Daten von Dritten – sogenannte Kontextdaten –  sind zwar nicht Bestandteil des NPK, werden den Anwendern jedoch in den von CRB zertifizierten Bauadministrations-Programmen angezeigt und liefern wertvolle Zusatzinformationen. 
Zu den Kontextdaten gehören 

  • Produkteinträge PRD von Herstellern und Lieferanten
    Bauplaner und Bauherren finden in der Bauprodukte-Informationsplattform prd.crb.ch neben zahlreichen Produktbeschreibungen auch nützliche Zusatzinformationen (Musterleistungsverzeichnisse, Planungsrichtlinien oder CAD- und BIM-Objekte). Diese Informationen  erleichtern Ihnen die Entscheidung bei der Produktwahl und – da die Einträge mit dem NPK verknüpft sind – können sie direkt ins Leistungsverzeichnis übernommen werden und über die CRB-Schnittstellen ausgetauscht werden. 
  • Eco-Devis 
    Herausgeber von Eco-Devis ist der Verein eco-bau, dem öffentliche Bauherren des Bundes, der Kantone und von Städten angehören. Eco-Devis kennzeichnet Materialien und Bauleistungen, die sich von anderen mit gleicher Funktion durch eine deutlich geringere Umweltbelastung auszeichnen. Dabei wird unterschieden in 1. Priorität, gekennzeichnet mit einem grossen «E», und 2. Priorität, gekennzeichnet mit einem kleinen «e». 

Grundlage für standardisierte Leistungsbeschreibungen im Hoch-, Tief-, Untertag- und Infrastrukturbau sowie in der Gebäudetechnik 

Über 1,3 Millionen firmen-, marken- und produktneutraler Normpositionen in Deutsch, Französisch und Italienisch für die einheitliche, eindeutige und rechtssichere Leistungsbeschreibung auch über die Sprachgrenzen hinweg

Durchgehende Systematik und übersichtliche Gliederung ermöglichen schnelle Orientierung und damit rationelles Arbeiten 

Die mit dem NPK erstellten Leistungsverzeichnisse erlauben einen schnellen und einfachen Offertvergleich und bilden die Basis für Werkverträge

Praxisnähe durch gemeinsame Erarbeitung der Kapitel mit Vertretern der Fachverbände, Architekten, Unternehmern, Ingenieuren, Lieferanten und Bauherren

Grundlage für den Datenverbund der schweizerischen Bauwirtschaft bzw. für einen einheitlichen Datenaustausch

Verknüpfung mit den Kostengliederungssystemen BKP und eBKP-H bzw. eBKP-T

Sprachen         

Deutsch, Französisch, Italienisch

Weiteres

Die rund 200 Kapitel umfassende Datenbibliothek bildet die Grundlage für standardisierte Leistungsverzeichnisse im Hoch-, Tief-, Untertag- und Infrastrukturbau sowie in der Gebäudetechnik und in der Gebäudeautomation. Die nach Arbeitsgattungen gegliederten Kapitel enthalten marken- und produktneutrale Normpositionen mit einheitlichen, klaren und detailgenauen Leistungsbeschreibungen.

Bezugsform
  • Papierform: Alle NPK-Kapitel sind in Papierform erhältlich. Ausnahme: Kapitel der Kapitelgruppen 400 und 500 – sie stehen nur digital zur Verfügung.
  • Online: Datennutzungslizenz in Kombination mit lizenziertem Anwenderprogramm

 

Fachverbände

Die Fachverbände spielen bei der Herausgabe des Normpositionen-Katalogs NPK eine wichtige Rolle. Viele Unternehmerverbände hinterlegen die standardisierten Leistungspositionen mit Kalkulationsgrundlagen und unterstützen die Erarbeitung den gesamten Inhalt eines NPK-Kapitels in enger Zusammenarbeit mit Planern und den Herausgebern CRB (Hochbau und Gebäudetechnik) und VSS (Tiefbau). Jeder Fachverband übernimmt die Verantwortung für die fachliche Richtigkeit des Inhalts. Teilweise sind mehrere Fachverbände an der Erarbeitung einzelner Kapitel beteiligt. Alle an der Erarbeitung Beteiligten sind jeweils im Impressum der einzelnen Kapitel aufgeführt.

Die Branchenverbände garantieren, dass der Inhalt eines Kapitels

  • fachlich einwandfrei und aktuell
  • praxisnah
  • professionell
  • bedürfnisgerecht und 
  • auf die Normen und die Kalkulationsgrundlagen der Fachverbände abgestimmt ist.

Sie gestalten die zukünftigen Standards

Begleitgruppenmitglieder

Sie können mit Ihrem Know-how zur vollständigen und sicheren Ausschreibung beitragen: Wir suchen für die Mitarbeit immer wieder versierte Baufachleute als Anwender – Architekten, Unternehmer, Ingenieure, Lieferanten, Bauherren.

Vernehmlassungen

Anwender wissen am besten, wie die Arbeitsmittel aussehen müssen, damit sie ein rationelles und zielgerichtetes Arbeiten optimal unterstützen. Dank Rückmeldungen und Verbesserungsvorschlägen aus der Praxis kann CRB die Standards anpassen, bevor sie definitiv auf den Markt kommen. Beteiligen auch Sie sich an den öffentlichen Vernehmlassungen und gestalten Sie so die für Ihre Arbeit wichtigen Kapitel mit – Ihre Meinung zählt!