Die unmissverständliche Grundlage für eine präzise Farbkommunikation!

Wir helfen unseren Kunden, Farben zu bestimmen, zu planen, zu kommunizieren und so ihre Qualität zu sichern.

Seit bald 40 Jahren unterstützen wir unsere Kunden dabei, Produkte und Dienstleistungen, bei denen Farbe ein entscheidender Faktor ist, zu kommunizieren und zu verkaufen. Von der Farbbestimmung, der Schaffung farblicher Harmonien über das Verständnis der Beziehungen zwischen Farbe, Licht und Material bis hin zur Kommunikation von Farbe bei Kunden und Zulieferern.

Die Grundlage unseres Angebots ist das Natural Colour System NCS®©, ein branchenübergreifendes Farbsystem, das weltweit zur Farbkommunikation eingesetzt wird und in der Bau- und Bauzulieferindustrie europaweit die Nummer 1 ist. Mit grosser Leidenschaft vermitteln wir unser Wissen über Farbe, und zwar da, wo es den grössten Nutzen bringt – bei Designern, Architekten, Produkt- und Materialherstellern sowie in Ausbildungsstätten. Sie haben alle das gleiche Interesse: Farben klar und eindeutig zu kommunizieren.

NCS ist heute in 80 Ländern vertreten. Die Zentrale befindet sich in Stockholm, Schweden.

Farben so beschreiben, wie man sie sieht

Das Natural Colour System NCS®© ist ein Farbsystem, das sich am menschlichen Farbempfinden orientiert – unabhängig von Produkten, Materialien oder Herstellungsverfahren. NCS beschreibt das Aussehen von Farbtönen genauso, wie wir sie sehen, und macht Farbzusammenhänge klar und deutlich sichtbar.

Die visuelle Erscheinung, also die Art und Weise, wie eine Farbe vom Auge wahrgenommen wird, ist die wichtigste Methode zur Beurteilung von Farben.

Wie die Sprache über eine Syntax oder die Musik über ein Notensystem verfügen, hat auch die Farbe eine eigene, charakteristische Struktur. Sie ist die Basis der alphanumerischen NCS-Farbtonbezeichnungen.

NCS-Elementarfarben

Das NCS-System basiert auf sechs Grundfarben, die Menschen als «rein» bezeichnen. Die vier chromatischen Elementarfarben sind

  • Gelb (Y)
  • Rot (R)
  • Blau (B)
  • Grün (G)

Als unbunte Elementarfarben gelten

  • Weiss (W)
  • Schwarz (S)

Alle anderen Farbtöne können durch die sechs Elementarfarben beschrieben werden. Zu beachten ist, dass das NCS-System die Farben visuell beschreibt und nicht wie sie gemischt werden.

NCS-Farbraum

Ausgehend von den sechs Elementarfarben kann ein dreidimensionales Modell – der NCS-Farbraum – gebildet werden. Da dieser Farbraum die komplette Farbwelt enthält, kann jede denkbare Farbwahrnehmung beschrieben werden. Um die Übersichtlichkeit zu gewährleisten, wird der Farbraum zweidimensional dargestellt:

  • NCS-Farbkreis
  • NCS-Farbdreieck

NCS-Farbkreis bezeichnet den Buntton

Der 40-teilige NCS-Farbkreis ist ein horizontaler Schnitt durch die Mitte des NCS-Farbraums. Die Bunttöne der Elementarfarben Gelb, Rot, Blau und Grün sind in Zehnerschritten mit visuell gleichem Abstand angeordnet und bezeichnen die exakte Position eines Bunttons im Farbkreis.

Beispiel: Der Buntton R90B ist ein leicht rötlich-blauer Farbton mit 90% Blauanteil und 10% Rotanteil, also ein fast reines Blau.

NCS-Farbdreieck bezeichnet die Nuance

Das NCS-Farbdreieck ist ein vertikaler Schnitt durch den NCS-Farbraum. Hier sind die verschiedenen Nuancen eines Bunttons definiert. Die Basis des NCS-Dreiecks ist die Graustufe von Weiss (W) bis Schwarz (S) in der vertikalen Achse und die maximale Buntheit (C) im Scheitel des Dreiecks.

Die Buntheit (C) gibt an, wie intensiv der Farbton ist. Farben des gleichen Bunttons können unterschiedliche Schwarz-, Bunt- oder Weissanteile, also unterschiedliche Nuancen, aufweisen. Die Skalen für Schwarz-, Weiss- und Buntanteil werden ebenso wie im NCS-Farbkreis in Zehnerschritte unterteilt.

Beispiel: Die Nuance 4030 bezeichnet einen Farbton mit einem Schwarzanteil von 40% und einem Buntanteil von 30%.

NCS-Farbcodierung definiert den Farbton

Der Buchstabe S in der NCS-Farbcodierung bedeutet, dass der Farbton zur Auswahl der 1950 NCS-Standardfarbtöne gehört.

Der erste Teil der NCS-Farbcodierung 4030 beschreibt die Nuance. Der Farbton hat

  • 40% Schwarzanteil
  • 30% Buntanteil

Die Differenz zu 100%, in diesem Beispiel 30%, beschreibt den Weissanteil. Dieser wird in der NCS-Farbcodierung aber nicht angegeben.

Der Teil der NCS-Farbcodierung nach dem Bindestrich, im Beispiel R90B, bezeichnet die Position im NCS-Farbkreis und beschreibt den Buntton

  • Rot (R) mit
  • 90% Blauanteil (B)

Die Nuance und der Buntton bilden zusammen die vollständige NCS-Farbcodierung NCS S 4030-R90B und liefern somit eine klare Definition eines Farbtons.

NCS-Qualitätsstufen

Das NCS Quality Center arbeitet mit einem einzigartigen Qualitätsmanagement, das nachvollziehbar und transparent ist. Bei den NCS-Arbeitsmitteln wird zwischen drei Qualitätsstufen unterschieden:

  • Qualitätsstufe Standard (QS-Standard)
    Die oberste Qualitätsstufe erlaubt nur minime Toleranzen und garantiert höchste Genauigkeit bei der Farbrezeptierung (max. Abweichung bis 0,5 ΔE).
  • Qualitätsstufe 1 (QS-1)
    Diese Qualitätsstufe wird für NCS-Produkte wie Farbtonmustersammlungen verwendet und eignet sich besonders für Architekten, Maler, Farbgestalter, Designer sowie für alle anderen Fachleute, die mit Farben arbeiten (max. Abweichung bis 0,8 ΔE).
  • Qualitätsstufe 2 (QS-2)
    Diese Qualitätsstufe kommt bei NCS-Produkten wie Farbtonfächern zum Einsatz, die mit einem kostengünstigeren Herstellungsverfahren und leicht grösseren Toleranzen produziert werden (max. Abweichung bis 1,5 ΔE).

Ihre Farben, unsere Lösungen: das Farbmanagement mit dem Natural Colour System NCS

Wir helfen Ihnen, ein Farbmanagement zu entwickeln und Ihre Produkt- oder Firmenfarben festzulegen.

Unsere Lösungen reduzieren Ihre internen Kosten, positionieren Ihre Marken und Produkte noch besser am Markt und tragen dazu bei, dass Sie möglichst viel «Farbiges» verkaufen können.

Unser Know-how im Bereich der Farbwissenschaft hilft u.a. bei der Zusammenstellung von Farbkollektionen, bei der Farbherstellung oder beim Farbmarketing.

Farbanalyse

Wir führen für Sie eine technische Analyse Ihrer Farbkollektionen oder derjenigen Ihrer Mitbewerber durch. Dabei berücksichtigen wir von Anfang an die Reproduzierbarkeit der Farben und die Unabhängigkeit in Bezug auf Materialien.

Farbwahl und -spezifikation

Die aus der Farbanalyse gewonnenen Erkenntnisse bilden die Basis für Ihre Farbwahl und zeigen Ihnen mögliche Farbbereiche auf. Sie wählen Ihre Farben entweder aus unseren 1950 NCS-Standardfarbtönen, oder wir entwickeln eine einzigartige Farbe für Sie. Mithilfe der Farbspezifikation zeigen wir im Detail auf, wie Sie die Farbe für verschiedene Materialien und Medien herstellen können.

Farbherstellung

Wir analysieren die Ergebnisse Ihrer Produktion oder die Ihrer Zulieferer. Darüber hinaus agieren wir als neutraler Partner, der die Farben Ihrer Zulieferer für Sie prüft und beurteilt.

So stellen wir sicher, dass die richtige Farbe hergestellt wird und Ihr Produktionsprozess reibungslos abläuft.

Farbmarketing

Machen Sie NCS zu Ihrem Verkaufsinstrument. Unser breites Angebot an Point-of-Sale-Lösungen umfasst wirkungsvolle und auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Lösungen wie Displays für den Verkaufsraum, Farbfächer in unterschiedlichen Ausführungen, Farblese- und Farbtrend-Tools sowie digitale Anwendungen.

 

Das komplette NCS-Sortiment individuell und auf Ihre Bedürfnisse ausgerichtet!

Wir produzieren für Sie hochwertige Farbtonmuster-Kollektionen, die genau auf Ihre Vorstellungen und Wünsche abgestimmt sind. Unter Berücksichtigung technischer und ökonomischer Aspekte entwickeln wir zusammen mit Ihnen das richtige Marketinginstrument: Einzelmuster, Farbtonfächer, Shop-Displays, Toleranzfarbkarten oder digitale Lösungen.

Sämtliche Produkte aus dem NCS-Sortiment können auf Ihr Corporate Design zugeschnitten werden – zu höchst attraktiven Preisen auch bei geringen Bestellmengen. Lassen Sie Ihrer Inspiration freien Lauf und teilen Sie uns Ihre Bedürfnisse mit.

Wir beraten Sie gerne und übernehmen auch die gesamte Projektabwicklung – von der Festlegung der Farbkollektion über Layout und Produktion bis zur Zwischenlagerung Ihrer Farbkollektionen.

NCS-Referenzen in der Schweiz

Verschiedene Hersteller und Organisationen in der Schweiz nutzen das NCS-System für ihr Farbmanagement und als Kommunikationswerkzeug.

Sie wollen die gleiche Farbsprache sprechen? Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches Beratungsgespräch.

Sie wollen Ihr Wissen über das NCS-Farbsystem ausbauen?

Wir bieten Kurse für Fachleute aus den Bereichen Design, Architektur, Handwerk, Produktmanagement und Marketing an. Sie erfahren, wie Sie in der Praxis die richtige Farbauswahl treffen, die Ihnen einen entscheidenden Marktvorteil verschafft. So wird es einfacher, mit Farbe zu arbeiten, Ihre Farbauswahl zu begründen, Farben zu kommunizieren und Ihre Kunden zu inspirieren.

Besuchen Sie einen unserer Farbkurse oder lassen Sie sich ein auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Kursprogramm zusammenstellen. Je nach Bereich auch unter Beizug ausgewiesener externer Farbfachleute.

NCS-Kurse für Firmen

Persönlich und mit branchenspezifischen Vertiefungen erklären wir Ihnen und Ihren Mitarbeitern vor Ort die NCS-Farbsprache. Dank einer Fülle von Übungsmaterial lernen Sie in kürzester Zeit den Umgang mit Farbverwandtschaften, Nuancen, Bunttönen und vieles mehr.

Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches Angebot.