Objektdokumentationen mit Kostendaten und Kennwerten

Der Objektarten-Katalog OAK «Kennwerte im Wohnungsbau» ist eine kompakte Sammlung von Objektdokumentationen mit Kostendaten und Kennwerten von Bauwerken. Die einheitlich erfassten Beschreibungen und Kennwerte können für die Schätzung des Finanzbedarfs und für die Grobschätzung von Baukosten in frühen Planungsphasen eingesetzt werden.

Es werden die gleichen zwölf Wohnbauten dargestellt wie im Objektarten-Katalog OAK «Wohnbauten im Vergleich». Allerdings sind die Objekte im OAK «Kennwerte im Wohnungsbau» nur mit Kostenkennwerten und Beschreibungen der 1. Ebene des Baukostenplans Hochbau (Hauptgruppe) dokumentiert. Im OAK «Wohnbauten im Vergleich»  gehen sie bis zur 2. Ebene (Elementgruppe). Die Publikation enthält aussagekräftige Bilder und Pläne.  

OAK_Kennwerte_Wohnungsbau_DE
CHF 104.-/Stück
exkl. MWST
Zum Shop

Der OAK «Kennwerte im Wohnungsbau» dokumentiert realisierte schweizerische Wohnbauten mit strukturierten Informationen zu Kostendaten und Beschreibungen auf der Basis des Baukostenplans Hochbau eBKP-H. Die aufgeführten Objekte werden in Bezug auf die Ausführungsart beschrieben. Die Kostendaten sind mit indexierten Baukosten versehen, sodass sie auf den aktuellen Kostenstand übertragen werden können.

Informationen zu Projektbeteiligten und zur Nutzung sowie Vergleichskennwerte zu Flächen, Volumen und Energie ergänzen die Dokumentation. Für die Arbeit in frühen Planungsphasen stehen so einheitliche Kennwerte und nachvollziehbare Informationen zu Kosteneinflussfaktoren wie Ausbaustandard oder Randbedingungen der Realisierung zur Verfügung. Ausserdem können die Kostenkennwerte für die Plausibilisierung von detaillierten Kostenermittlungen und für die Kostenkontrolle und -steuerung eingesetzt werden.

Neben den Kostenkennwerten enthält der OAK auch Flächen- und Energiekennwerte. Die dargestellten Flächenkennwerte sind vor allem für die Beurteilung der Flächenwirtschaftlichkeit anwendbar, die zum Beispiel beim Variantenvergleich im Rahmen des Wettbewerbs eine wichtige Rolle spielt. Die aufgeführten Energiekennwerte sind hauptsächlich auf die planungsrelevanten Aspekte des Primärenergiebedarfs und auf die Gewichtung der grauen Energie ausgerichtet. Die projektspezifischen Bedarfswerte ermöglichen einen ganzheitlichen Blick auf die Thematik des energie- und ressourceneffizienten Bauens und helfen dem Architekten, die energetisch relevanten Zusammenhänge bei der Entscheidungsfindung zu berücksichtigen.

Enthält transparente Kostenkennwerte und aussagekräftige Beschreibungen als Grundlage für eine erfolgreiche Baukostenplanung

Ermöglicht Grobschätzungen von Baukosten bereits in frühen Planungsphasen

Kann für die Plausibilisierung von detaillierten Baukostenermittlungen eingesetzt werden

Unterstützt die Baukostenkontrolle und -steuerung

Energiekennwerte erlauben die Beurteilung der Flächenwirtschaftlichkeit

Energiekennwerte stellen energetisch relevante Zusammenhänge dar und unterstützen das energie- und ressourceneffiziente Bauen

Ausgabe              2012
Format Broschüre A4

Umfang

68 Seiten, farbig illustriert

Sprachen

Deutsch, Französisch, Italienisch

Weiteres

Vergleichswerte zur Plausibilisierung und zur Ermittlung von Projektkosten im Wohnungsbau auf der Basis des Baukostenplans Hochbau eBKP-H