Arbeitssicherheit

Arbeitssicherheit ist Teamarbeit: Alle am Bau beteiligten Personen tragen dazu bei, dass das Risiko von Berufsunfällen, Berufskrankheiten oder Gesundheitsbeeinträchtigungen möglichst klein gehalten wird.

Aus diesem Grund ist es wichtig, seine Verantwortlichkeiten zu kennen, um die erforderlichen Massnahmen einleiten und korrekt umsetzen zu können. Neue Erkenntnisse von Bauunfällen führen dazu, dass Grundlagen angepasst werden müssen, um so einer laufend wechselnden Baustellenpraxis gerecht zu werden. Standards und geeignete Tools leisten für diese Aufgabe wichtige Dienste.

Die relevanten Grundlagen kennen und analysieren (BauAV)

Die Schnittstellen der Beteiligten festlegen

Leistungsbeschreibung vollständig erstellen

Praxisbeispiele analysieren

Im Kurs werden die allgemeinen Grundlagen der Arbeitssicherheit unter Berücksichtigung der Gesetze und Verordnungen sowie der relevanten Normen besprochen und anhand von Praxisbeispielen vertieft.
Ebenso wird auf die strafrechtlichen Bestimmungen (STGB) eingegangen, wenn es zu einem Unfall kommt. Die Arbeitssicherheit erstreckt sich auf die Tätigkeiten im Hoch- und Tiefbau.
Die Kombination aus Anwendung und Know-how soll Ihnen vermitteln, wie Sie für Ihren Alltag einfache Tools implementieren können, um die Arbeitssicherheit auf der Baustelle zu verbessern.

Ziele/Nutzen für die Teilnehmende

  • Die «baustellenspezifischen Massnahmen» kennen und effizient umsetzen
  • Hilfsmittel und Tools korrekt anwenden
  • Baukontrollen durchführen und Massnahmen einleiten
  • Dokumentation erstellen und Rückverfolgbarkeit gewährleisten
Titel
Arbeitssicherheit
Beschreibung
Grundlagen, Umsetzungshilfen und Verantwortlichkeiten
Kurskosten
CHF 395.- exkl. MWST
Ort
Zürich
Zielgruppe
Bauleiter, Projektleiter, Fachplaner, Bauherrenvertreter
Schlagwörter
Bauplanung, Gesetze
Veranstalter
CRB
Kursleitung
Sprache
Deutsch