Optimierungen im Datenaustausch

  

Das heutige dezentrale Prüfprogramm sorgt dafür, dass die Anwender ihre Daten reibungslos austauschen können und alle Beteiligten die CRB-Standards einhalten. Damit der Datenaustausch optimiert und das Prüfprogramm weiterentwickelt werden kann, holt CRB die Bedürfnisse der Software-Partner und der Kunden ab.
Text: Regina Hardziewski

Mit dem heutigen dezentralen Prüfprogramm (SIATEST) stellt CRB sicher, dass der Datenaustausch zwischen unterschiedlichen Bausoftwares funktioniert. Das Prüfprogramm, das bei jedem Export einer mit CRB-Standards erstellten Datei im Hintergrund abläuft, kontrolliert die strukturelle und inhaltliche Integrität von Austauschdateien auf der Basis von Regeln und Logik gemäss der aktuellen Richtlinie «IfA18 – Informationen für Applikationen». Auf diese Weise sollen Fehler vermieden werden. Mithilfe von ausgewählten Testfällen werden Fehler in den Austauschdateien gesucht. Mit den definierten Testfällen können jedoch nicht alle theoretisch möglichen Fehler geprüft werden. Wenn das Prüfprogramm eine Datei als fehlerhaft erkennt, darf diese nicht in Umlauf gebracht werden. Die Fehlermeldungen, die durch das Prüfprogramm generiert werden, sind für die Techniker des Softwareherstellers gedacht. Neue Software-Partner können mit dem Prüfprogramm ihre Software testen, sodass viele potenzielle Fehler beim Datenaustausch bereits im Vorfeld ausgeschlossen werden können.

Standardisierter Datenaustausch
Die IfA18 regelt seit Januar 2018 den standardisierten Datenaustausch sowie die Datenverwendung zwischen allen an einem Bauprojekt Beteiligten. Seit Januar 2020 erfolgt der Datenaustausch ausschliesslich mit dem Format «crbx», das auf der weiterhin gültigen SIA-Norm 451 basiert. Dies ermöglicht einen konsistenten Datenaustausch. Werden die Leistungsverzeichnisse über das Datenformat «crbx» ausgetauscht, ist sichergestellt, dass die erstellten Leistungsverzeichnisse von allen nach IfA18-zertifizierten Softwareprogrammen verarbeitet werden können.

Aktuelle Anwendung
Um eine fundierte Aussage über die heutige Anwendung des Prüfprogramms zu erhalten, hat CRB die Nutzungsdaten des NPK-Editors analysiert. Die Auswertung hat gezeigt, dass seit der Einführung der IfA18 im Januar 2018 bis heute (Stand: Juni 2020) mit dem NPK-Editor rund 25'000 Dokumente angelegt wurden.

Mit dem NPK-Editor wird nur ein verhältnismässig kleiner Teil der ausgetauschten Dateien erfasst. Dateien, die direkt zwischen den Applikationen der Software-Partner ausgetauscht werden, sind nicht berücksichtigt.

Onlineumfrage bei Software-Partnern
Im Rahmen der Überarbeitung und Weiterentwicklung des aktuellen Prüfprogramms SIATEST 4.0 hat CRB im März 2020 bei den Software-Partnern eine Onlineumfrage durchgeführt. Ziel der Umfrage war es, die Herausforderungen und das Optimierungspotenzial des bestehenden Prüfprogramms sowie die Kundenbedürfnisse zu identifizieren. An der Umfrage haben 17 Software-Partner teilgenommen.

In Bezug auf die Frage «Was würden Sie am aktuellen Prüfprogramm ändern?» ergaben sich folgende Kernaussagen:

  • Das Prüfprogramm soll als Webservice verfügbar sein.
  • Es wird eine umfangreichere und detailliertere Prüfung der IfA18 gewünscht.
  • Das Prüfprogramm muss unabhängig vom Betriebssystem immer gleich prüfen.
  • Die aufgezeichneten Fehlermeldungen sollen ausführlicher und für die Anwender verständlich sein.

Des Weiteren haben die Umfrageergebnisse gezeigt, dass Bedenken vor allem hinsichtlich Datenschutz und Serversicherheit sowie Internetverfügbarkeit und Performance (verringerte Geschwindigkeit beim Datenaustausch) vorhanden sind. Zur Gewährleistung einer hohen Serversicherheit plant CRB, ein transparentes Sicherheitskonzept gemäss den aktuellsten Sicherheitsanforderungen zu erstellen und zu veröffentlichen. Ausserdem ist beabsichtigt, die Serversicherheit regelmässig durch externe Experten zu überprüfen.

Weiterentwicklung des Prüfprogramms
Die oben stehenden Kernaussagen werden in die Weiterentwicklung des Prüfprogramms einfliessen. So soll das neue Programm webbasiert als einheitliches zentrales Prüfprogramm entwickelt werden. Die Prüfungen werden dann für alle Betriebssysteme gleich sein, die bestehenden Testfälle werden detaillierter festgehalten, und es werden zusätzliche Testfälle definiert. Dies soll eine hohe Sicherheit gewähren, dass die Anforderungen der IfA18-Richtlinie umfassend geprüft und eingehalten werden. Durch den Webservice steht immer die aktuellste Version des Prüfprogramms zur Verfügung.

Kundenumfrage zum Prüfprogramm
Da heute über die Häufigkeit sowie die Art und Weise des Datenaustauschs keine aussagekräftigen Informationen vorliegen, plant CRB im Herbst 2020, eine onlinebasierte Kundenumfrage durchzuführen.