Potenziale von Immobilien ausschöpfen

Für ein Unternehmen stellen Immobilien einen wichtigen Teil des Vermögens dar. Oftmals aber fehlen elementare Daten, um Fragen zu Kosten oder Zustand von Gebäuden zu beantworten.

Image Potenziale von Immobilien ausschöpfen

Eine längerfristige Ausrichtung des Immobilienbestandes an den übergeordneten Zielen verstetigt die Investitionen und hilft, Risiken aktiv anzugehen.

In Kürze

 

  • Performance-Measurement-Systeme
  • Geschäftsmodell und Hand-lungsfelder im CREM.
  • Inputreferate mit anschlies-sender Vertiefung.

 

 

Kursdetails

Der Kurs zeigt, wie mit einem Mini-mum an Daten und strategischen Festlegungen das betriebliche Immobilienmanagement optimiert werden kann. Er beleuchtet das
Management von Betriebsimmobilien und legt dabei den Schwerpunkt auf das Geschäftsmodell des CREM und daraus abgeleitet die Auswahl und Bildung wichtiger Kennzahlen zur Steuerung. Vorkenntnisse zu Fragen der Wirtschaftlichkeit von Immobilien sind von Vorteil.

Ziele
Die Teilnehmenden erkennen die Bedeutung der Immobilien für das Rechnungswesen und das Unternehmen. Sie kennen das generische Geschäftsmodell des CREM. Sie haben eine Vorstellung, welche Instrumente zur Steuerung ihrer Immobilien nötig sind.


Zielgruppen

Vertreter der Exekutiven und des Kaders von Unternehmen, die mit Aufgaben des Immobilienmanagements betraut sind.


Kursleitung

Klaus R. Eichenberger, Dipl. Bauingenieur ETH, Prof. emerit. FH Bern
Thomas Maurer, Dipl. Architekt ETH/NDS/BWI/MScRE

Kursdatum/-kosten
Das neue Kursdatum für das 2. Halbjahr 2019 wird im Juni 2019 ausgeschrieben.