Die Werterhaltung des Gebäudebestandes

Seulement en langue allemande

Die Kombination des Fachwissens von Bau und Architektur (externe Dienstleister) sowie dem internen Know-how in Bezug auf das Immobilienmanagement (Rendite) ergeben einen grossen Mehrwert für die künftige Ausrichtung der jeweiligen Liegenschaft.

Die Budgets der Städte und Gemeinden sind knapp bemessen. Insbesondere die immer höheren Kosten für andere Aufgaben als die des Gebäudeunterhalts machen den Gemeinden zu schaffen. Dies führt dazu, dass das Budget für den Bau und für den Betrieb von Gebäuden und Infrastrukturen immer mehr unter Druck kommt. Ein effizienter Einsatz der zur Verfügung stehenden Mittel wird immer wichtiger. Gezieltes Handeln ist der Schlüssel des Erfolgs.

Unter dieser Prämisse ist es umso wichtiger, dass der Mitteleinsatz für den Unterhalt und die Erneuerung unter dem Aspekt der Werterhaltung seriös und mit langfristigem Fokus angegangen wird.

Die Teilnehmenden können daraus Handlungsmöglichkeiten für die eigene Tätigkeit ableiten. In der abschliessenden Diskussionsrunde wird dieses Potenzial zu konkreten Schritten verdichtet. Das Ziel ist, Chancen zu erkennen, um den Prozess aktiv mitgestalten zu können.
 

In Kürze

Darstellung der Herausforderungen des Immobilienportfolios

Einflussfaktoren und ihre Auswirkung

Welches Verständnis und Wissen sind für Immobilienbesitzer und Verwalter erforderlich?

Welche Grundlagen sind notwendig?

Wie kann der Unterhalt geplant, umgesetzt und kontrolliert werden?

Welche Tools stehen zur Verfügung?
 

Kursdetails

Der Kurs zeigt, welche Ziele definiert und aufgearbeitet werden müssen, damit eine koordinierte, geplante sowie strategisch gut überlegte Form des Managements der Bestandesimmobilien erreicht werden kann.

Es wird gezeigt

  • welche Strategien möglich sind,
  • welche Vor- beziehungsweise Nachteile (Chancen /Risiken) eine Strategie für das Immobilienmanagement mit sich bringt,
  • welche Grundlagen notwendig sind, um den Unterhalt zu planen und
  • welchen Mehrwert diese Grundlagen für die anderen Bereiche des Immobilienmanagements wie Vermietung, Verkauf, Nebenkostenabrechnung etc. darstellen.

Es werden Werkzeuge und Beispiele vorgestellt, die die Unterhaltsplanung greifbar und nachhaltig machen. Die kritischen Einflussfaktoren für die Unterhaltsplanung wie Bauen unter Betrieb, Leerstand und die daraus folgende Umsetzung wie Sanierung, Projektentwicklung sowie Potenzialausschöpfung werden aufgezeigt und thematisiert.

Ziele/Nutzen für die Teilnehmenden

  • Die Zusammenhänge zwischen der Unterhaltsplanung und dem Immobilienmanagement erkennen.
  • Strategien und Vorgehen bei der Unterhaltsplanung kennen.
  • Mögliche Werkzeuge kennenlernen.
  • Mehrwert einer koordinierten und geplanten Unterhaltsplanung einschätzen können.
  • Hilfe erhalten, um die konkreten Schritte bei der Unterhaltsplanung für die eigene Immobilien zu definieren, zu planen und zu unternehmen.
     
Titre
Die Werterhaltung des Gebäudebestandes
Description
Gezieltes Handeln als Schlüssel zum Erfolg
Prix du cours
CHF 395.- exkl. MWST
Lieu
Zurich
Public cible
Architectes, Investisseurs
Mot-clé
Architecture, Immobilier
Organisateur
CRB
Responsable du cours
Hinweis

Sofern es die Bestimmungen zulassen, führen wir die Kurse als Präsenzveranstaltung durch. Dabei stellen wir die Einhaltung aller geltenden Sicherheitsmassnahmen sicher.
Im Falle einer Durchführung online findet der Kurs in verkürzter Form statt. Die Kosten sind ebenfalls reduziert und
betragen CHF 250.- exkl. MWST.
Detaillierte Informationen erhalten Sie mit der Bestätigung der Kursdurchführung per Mail.