Modellbasierte Mengen- und Kostenermittlung Tiefbau - virtuell

3D-Modelle und die Systematik des eBKP-T stellen im Grundsatz eine vielversprechende Ergänzung im Infrastrukturbau dar. Dieser Kurs geht auf das Potenzial und die Grenzen der Verbindung zwischen Modell und der Mengen- sowie Kostenermittlung ein.

Brauchbare Einstellungen der IFC-Schnittstelle

Grundlagen zum IFC-Standard

Aktuelle Möglichkeiten für die modellbasierte Mengenermittlung nach IFC 2x3 und 4x

Modellprüfung und Daten-plausibilisierung

Er erläutert, wie, basierend auf einem Regelsatz, Elemente eines IFC-Modells dem eBKP-T zugewiesen und deren Mengen als Basis für eine Kostenermittlung verwendet werden können. Dabei werden mögliche Stolpersteine identifiziert und Möglichkeiten gezeigt, wie diese zu umgehen sind.

Ziele

  • Verständnis für den Stellenwert eines BIM-Modells im Bauprozess
  • Einblick in die Funktionsweise der IFC-Schnittstelle
  • Einblicke in die modellbasierte Mengen- und Kostenermittlung
Titel
Modellbasierte Mengen- und Kostenermittlung Tiefbau - virtuell
Beschreibung
Vom Modell zur Kalkulation
Kurskosten
CHF 125.- exkl. MWST
Ort
Online
Zielgruppe
Bauingenieure, Unternehmer, Kostenplaner
Veranstalter
CRB
Sprache
Deutsch
Referenten

Dominik Jucker, BIM Specialist, HSR

Modellierung / Auswertung von Modellen in der Submission

Lukas Mathis, Bauingenieur, HSR

Mitarbeit an der Entwicklung der Verbindung zwischen eBKP-T und IFC