Anwendung des NPK in der Praxis Tiefbau

Bei der Erstellung von Leistungsverzeichnissen (Devi) entstehen durch Unkenntnis und Zeitmangel oft Fehler, die zu grossen Kostenfolgen für die Bauherrschaft und unnötigen Diskussionen mit Unternehmern/Lieferanten führen können.

Zudem wird es schwierig, detaillierte Kostenvergleiche (Angebotsprüfung) zu erstellen und Kostenabrechnungen stimmen oft nicht mit den vertraglich vereinbarten Leistungen überein (Kostenüberschreitungen).

Relevante Grundlagen und Normen

Systematik des NPK / eBKP

Korrekte Leistungserfassung

Nachhaltigkeit

Ausmass- und Vergütungsregelungen

Umgang mit Problemen

Beispiele, Übungen, Inputs und Tipps aus der Praxis

Einwandfreie Ausschreibungsunterlagen sind zielführend für die reibungslose Arbeitsvergabe zwischen Bauherren – Planer oder Unternehmer/Lieferant.

Dieser Kurs vermittelt den Teilnehmenden aus dem Bereich Tiefbau die Grundlagen, um vollständige Leistungsverzeichnisse korrekt zu erstellen, denn jede ausgeschriebene Position hat Einfluss auf die gesamten Kosten eines Bauwerks (Schlussrechnung).

Ziele

  • Verstehen, wie Leistungen korrekt und vollständig zu beschreiben sind.
  • Kennen der relevanten Grundlagen und Normen
  • Selbständiges Erstellen von Leistungsverzeichnissen
  • Fähigkeit, Kostenprognosen anhand der Leistungsbeschreibung erstellen und Kostenabrechnungen einfach kontrollieren zu können.
Titel
Anwendung des NPK in der Praxis Tiefbau
Beschreibung
Know-how für die Ausschreibung
Kurskosten
CHF 625.- exkl. MWST / Mittagessen im Kurspreis inbegriffen.
Ort
Zürich
Zielgruppe
Bauleiter, Planer, Ingenieure, Architekten
Schlagwörter
Kosten im Bauprozess
Veranstalter
CRB
Kursleitung
Sprache
Deutsch
Info

05.11.2019 ist bereits AUSGEBUCHT