Das neue Beschaffungsrecht

In einem gemeinsamen Projekt haben Bund und Kantone ihre Rechtsgrundlagen im Beschaffungsrecht soweit möglich parallel und inhaltlich aufeinander abgestimmt. Dies entspricht seit Jahren einem Anliegen der Wirtschaft, da die heutige heterogene Rechtslage zu unnötigen Rechtsunsicherheiten und kostspieligen Verfahren führt. Auf Bundesebene tritt das neue Beschaffungsrecht am 1. Januar 2021 in Kraft. Sobald zwei Kantone der interkantonalen Vereinbarung beigetreten sind, erlangt diese ebenfalls Rechtsgültigkeit.
Die schweizweit harmonisierten Beschaffungsordnungen werden die Rechtssicherheit sowie die Anwenderfreundlichkeit erhöhen, wovon die Unternehmen, namentlich die KMU, Nutzen ziehen können. Grosse Bedeutung kommt ausserdem der Umsetzung des vom Bundesparlament festgelegten Paradigmenwechsels im öffentlichen Beschaffungswesen hin zu mehr Nachhaltigkeit und Qualitätswettbewerb zu.
Wesentliche Neuerungen sind im Bereich der Zuschlagskriterien zu beachten, denn neu können neben Preis und Qualität auch Kriterien wie Zweckmässigkeit, Plausibilität des Angebotes, Verlässlichkeit des Preises in die Ausschreibungen aufgenommen werden.

 

In Kürze

Überblick über die «Gesetzeslandschaft» im öffentlichen Beschaffungswesen

Die wesentlichen Änderungen und deren Anwendung, z. B. Zweckmässigkeit, Plausibilität des Angebotes, Verlässlichkeit des Preises, Lebenszykluskosten. 

Wo bleiben weiterhin Unterschiede zwischen Bundesrecht und kantonalem Recht?
 

Kursdetails

Die gesetzlichen Grundlagen für die Beschaffung von Bauleistungen und Baudienstleistungen werden erläutert. Dabei stehen die Änderungen gegenüber den bisher geltenden gesetzlichen Grundlagen im Fokus. Die Anwendung der neuen Spielregeln in der Praxis wird an Beispielen behandelt. Den Kursteilnehmenden werden Hinweise auf zur Verfügung stehende Hilfsmittel gegeben und deren Anwendung an einzelnen Beispielen erklärt.

Ziele/Nutzen für die Teilnehmenden

  • Verstehen der Neuerungen des neuen Beschaffungsrechts. 
  • Chancen für bessere und gerechtere öffentliche Beschaffungen erkennen.
  • Beschaffungsprozesse rationeller durchführen.
     
Titel
Das neue Beschaffungsrecht
Beschreibung
Wichtige Neuerungen in Kürze
Kurskosten
CHF 395.- exkl. MWST
Ort
Zürich
Zielgruppe
öffentliche Bauherren, Architekten, Ingenieure
Schlagwörter
Gesetze
Veranstalter
CRB
Kursleitung
Sprache
Deutsch