NPK-Informationen

NPK-Informationen liefern einen schnellen Überblick über neue Inhalte, Änderungen und Ergänzungen von NPK-Kapiteln sowie über die Gründe, die zu diesen Anpassungen geführt haben.
 

NPK-Information 2020

Mit folgenden Informationen können Sie sich rasch einen Überblick verschaffen über neue Inhalte, Änderungen und Ergänzungen sowie über die Gründe, die zu diesen Neuerungen geführt haben.

In den Bereichen Tief- und Hochbau sowie in der Gebäudetechnik werden folgende Kapitel in gedruckter und elektronischer Form bereitgestellt:

Neuausgaben Tiefbau und Hochbau

  • 152 D/20 Rohrvortrieb
  • 154 D/20 Fahrleitungen
  • 214 D/20 Lawinen- und Steinschlagverbauungen
  • 237 D/20 Kanalisationen und Entwässerungen

Neuausgaben Hochbau

  • 612 D/20 Allgemeine Metallbauarbeiten
  • 631 D/20 Trennwände
  • 663 D/20 Beläge aus Linoleum, Kunststoffen, Textilien und dgl.

Neuausgaben Gebäudetechnik

  • 412 D/20 Erdverlegte Leitungen und Armaturen für Wasser und Gas
  • 551 D/20 Telekommunikation (T) *
  • 552 D/20 Gebäudekommunikation und Sicherheit (T) *
    * nur in elektronischer Form

Allgemeine Informationen

  • 1003D/20 Kapitelverzeichnis mit Stichwortregister
  • 1026D/20 Verbindungen zum NPK

NPK 152 «Rohrvortrieb»
Hauptgrund für die Überarbeitung des zuletzt 2012 publizierten Kapitels war die Revision der Norm SIA 195 «Rohrvortrieb». Dies erforderte inhaltliche Anpassungen an den neusten Stand der Technik. So wurden das Berstlining und die gesteuerte Verdrängungsbohrung als neue Techniken aufgenommen sowie zusätzliche Positionen für hydraulische Fugen eingefügt. Weggefallen sind die Leistungsbeschreibungen für Start- und Zielgruben nach Ausmass, da diese mit den NPK-Kapiteln 161, 162 und 211 beschrieben werden können. Im Abschnitt 100 «Baustelleneinrichtung und Wasserhaltung» werden Ramm- und Pressbohrvortrieb neu in separaten Unterabschnitten beschrieben. Im Abschnitt 300 ist neu der Rammvortrieb platziert. Dadurch sind nun auch auf Abschnittsebene Ramm- und Pressbohrvortrieb separat aufgeführt. Der Pressbohrvortrieb bleibt in Abschnitt 700. Im Unterabschnitt 640 kann neu die Separierung von Bohrschlamm beschrieben werden. Neue Unterabschnitte für Berstlining und gesteuerte Verdrängungsbohrungen wurden im Abschnitt 800 eingefügt.

 

NPK 154 «Fahrleitungen»
Das Kapitel mit Ausgabejahr 2013 wurde überarbeitet, da viele der relevanten Normen ebenfalls neu aufgelegt wurden, ebenso das «Regelwerk Technik Eisenbahn RTE» und die SGK-Richtlinie C3. Die Positionen für Beleuchtung und Signale wurden im ganzen Kapitel eliminiert, da diese in den Bereich der Niederspannung gehören. Beleuchtungen sind mit den Kapiteln der NPK-Kapitelgruppe 500 «Elektro und Telekommunikation» zu beschreiben, Signaltragwerke mit NPK-Kapitel 225, Abschnitt 800. Die Zwischentransporte sind neu in der Montage enthalten. Dadurch entfallen in den betreffenden Abschnitten jeweils die separaten Positionen mit Zwischentransporten. Im Abschnitt 100 kamen die Unterabschnitte 130 «Vergütungsänderungen» und 140 «Stellen von Personal, Maschinen und Geräten» neu hinzu. Im Abschnitt 300 wurden die Positionen für Stromschienenprofile neu unterteilt in «Montage auf offener Strecke» bzw. in «Montage in Tunneln oder bei Bauwerken». Zusätzlich wurden neue Positionen für Streckentrenner und elektrische Verbindungen auf Stromschienen geschaffen. Im Abschnitt 400 wurden Aldrey-Seile mit einem Querschnitt von 300 mm2 ergänzt. Die Materiallieferungen sind neu im Unterabschnitt 510 zusammengefasst, und auch für die Messstellen wurde ein separater Unterabschnitt 550 geschaffen.

 

NPK 214 «Lawinen- und Steinschlagverbauungen»
Aufgrund der Neupublikation von Normen im Bereich Beton- und Stahlbau, Richtlinien und Typenlisten des BAFU, Factsheets der Suva sowie von Figurenliste und Richtlinien des SSHV war eine Überarbeitung des zuletzt 2012 veröffentlichten Kapitels notwendig. Zudem drängten sich Anpassungen an die revidierte Abfallverordnung VVEA und an die Verordnung über den Verkehr mit Abfällen VeVA auf. Um den Bauablauf besser abzubilden, ist das Kapitel neu gegliedert. Die Transporte sind in die Lieferungen integriert und die Leistungspositionen den neusten Techniken und Produkten angepasst. Anker und Pfähle sind in einem Abschnitt zusammengefasst, Positionen für Nebenarbeiten, die mit anderen Kapiteln ausgeschrieben werden können, wurden gestrichen. Hangentwässerungen, Begrünungen, Überwachung und Unterhalt, die meist von anderen Unternehmern ausgeführt werden, sind daher nicht mehr enthalten. Die Ausmassbestimmungen im Abschnitt 000 wurden aktualisiert. Bauseitige Lieferungen führen bis zum Übergabeort inkl. Ablad, unternehmerseitige Lieferungen bis zur Verwendungsstelle. Die aufgeführten Betonsorten wurden reduziert auf Beton NPK B und D sowie Spritzbeton SC 2, 11 und 13. Die Anforderungen bezüglich Sicherheit wurden ergänzt. Geländeüberwachung und Bewachung wurden als nicht inbegriffene Leistungen aufgeführt. Im Abschnitt 100 sind alle Einrichtungen – ausgenommen jene für Vorversuche und Prüfungen – in der Baustelleneinrichtung enthalten. Gerüste, Gerüsttürme und Arbeitsplattformen wurden als separate Positionen gelöscht. Signalisationen und Schutzmassnahmen wurden vereinfacht. Anker und Mikropfähle sind in Abschnitt 200 unter «Fundationen» zusammengefasst. Der Abschnitt 300 ist neu aufgebaut, da die Transporte nun in den Lieferungen inbegriffen sind. Lawinenverbauungen aus Holz werden neu als Werke beschrieben, Kolkkreuze wurden ergänzt. Da der Abschnitt für Transporte wegfiel, wurde die Montage von Lawinenverbauungen in den Abschnitt 400 verschoben. Die Montagepositionen wurden auf die bauseitige und unternehmerseitige Lieferung ausgelegt. Die Materiallieferungen für Steinschlagverbauungen wurden in den Abschnitt 500 verschoben, die Montage derselben in den Abschnitt 600. Die Zusatzarbeiten für Felssicherungen und dgl. befinden sich in Abschnitt 700. Felsabtrag durch Sprengung und Auffangeinrichtungen für Spritzbeton wurden in diesem Abschnitt ergänzt. Überwachung und Unterhalt wurden gestrichen.

 

NPK 237 «Kanalisationen und Entwässerungen»
Die meisten der für dieses Kapitel relevanten Normen sind seit der Publikation 2012 überarbeitet worden. Neu hinzugekommen ist die Norm SN EN 1610 «Einbau und Prüfung von Abwasserleitungen und -kanälen», und seit 2015 ist die überarbeitete Abfallverordnung VVEA in Kraft. Um das Kapitel auf den aktuellen Stand der Technik zu bringen, wurden neue Rohrmaterialien und deren Anforderungen integriert. Darum wurden Rohre und Schächte aus Polymerbeton neu aufgenommen und jene aus Faserzement gestrichen. Im Abschnitt 000 wurde neu der Unterabschnitt 060 «Betonvorgaben» eingefügt. Die Unterabschnitte 130 «Rodung», 140 «Rückbau» und 150 «Sprengarbeiten» wurden gestrichen. Die Abstufungen beim Grabenaushub im Abschnitt 200 wurden an Norm SIA 190 angepasst. Im Abschnitt 300 gab es keine wesentlichen Änderungen. Im Abschnitt 400 wurden die Definitionen der Rohrqualitäten auf die Norm SIA 190 abgestimmt. Zudem wurden die Rohrmaterialien und -qualitäten dem aktuellen Marktangebot angepasst. Die Leistungsbeschreibungen für Entwässerungsrinnen im Abschnitt 500 wurden differenzierter strukturiert und aktualisiert. Die Schachttypen im Abschnitt 600 wurden komplettiert und die Anforderungen an Norm SIA 190 angepasst. Der Bau von Ortbetonkanälen befindet sich neu im Abschnitt 700. Der Abschnitt 800 wurde mit Kapitel 151 «Bauarbeiten für Werkleitungen» abgeglichen, und für die Leitungszone und die Verfüllung sowie die dazugehörigen Nebenarbeiten gibt es nun drei separate Unterabschnitte. Abschnitt 900 wurde überarbeitet und ergänzt. Lieferung und Montagearbeiten befinden sich nun in separaten Unterabschnitten. 

NPK 612 «Allgemeine Metallbauarbeiten»
Eine vollständige Überarbeitung des zuletzt 2001 veröffentlichten Kapitels war notwendig, da in der Zwischenzeit sowohl die Norm SIA 240 «Metallbauarbeiten» sowie die dazugehörige Vertragsnorm SIA 118/240 «Allgemeine Bedingungen für Metallbauarbeiten» in einer revidierten Version vorlagen. Auch die Normen SIA 358 «Geländer und Brüstungen», SIA 414 «Masstoleranzen im Bauwesen», DIN 17 611 und SN EN ISO 1461 waren neu publiziert worden. Eine wichtige strukturelle Änderung gegenüber der alten Version sind die mehrheitlich offenen Positionen. Als Leitlinien dienen Standardbeschreibungen, die den offenen Positionen vorangestellt werden. Die in den bisherigen Unterabschnitten X70 platzierten «Zuschläge und Nebenarbeiten» wurden ersetzt durch die Unterabschnitte X80 «Mehrleistungen». Die im Abschnitt 000 enthaltenen Vergütungsregelungen und Ausmassbestimmungen basieren auf der Vertragsnorm SIA 118/240. Im neuen Unterabschnitt 170 «Planung» können bei Bedarf auch Leistungen für Nutzungsvereinbarungen sowie für Bemessungen und Nachweise von Tragsicherheit und Gebrauchstauglichkeit beschrieben werden. Die Vielfalt an Vordächern im Abschnitt 300 wurde stark reduziert. Neu werden zwei häufig vorkommende Konstruktionsarten beschrieben, weitere können mit offenen Positionen beschrieben werden. Der Abschnitt 400 «Treppen» wurde verdichtet und vereinfacht. Treppen werden neu als Ganzes beschrieben und können auch Podeste enthalten. Die Geländer im Abschnitt 500 wurden den aktuellen Vorschriften angepasst. Sie werden jetzt als Ganzes beschrieben und nicht mehr als Einzelkomponenten. Die bisher «durchlaufend» genannten Geländer sowie die «Elementgeländer» sind neu hier zusammengefasst. Die im Abschnitt 600 enthaltenen Positionen, mit denen Gitter ausgeschrieben werden können, wurden aktualisiert und gestrafft. Neu hinzugekommen sind zwei relativ offen gehaltene Unterabschnitte für Netze und Gewebe. Im Abschnitt 700 sind neu ortsfeste Steigleitern zu finden. Im Abschnitt 800 sind jetzt Podeste und Rampen aufgeführt. Die ehemals im Abschnitt 900 enthaltenen Oberflächenbehandlungen wurden in die Leistungspositionen integriert.

 

NPK 631 «Trennwände»
Eine grundlegende Überarbeitung des Kapitels mit Ausgabejahr 2007 wurde notwendig, weil die Norm SIA 181 «Schallschutz im Hochbau» revidiert wurde. Die Ausschreibungstexte wurden bezüglich Anforderungen und Terminologie weiteren überarbeiteten Normen (Brandschutz) und Richtlinien (Massnahmen zur Verminderung der Schallnebenwegübertragung) angepasst. Die Positionen wurden bezüglich Typisierung, Konstruktion, Material und Oberflächen aktualisiert. Das bewertete Schalldämmmass wird neu mit dem spektral korrigierten Wert (Rw + C) angegeben. Die Terminologie von Belägen und Beschichtungen wurde vereinheitlicht und inhaltlich verwandten Kapiteln angepasst. Der Abschnitt 000 beinhaltet neu Vergütungsregelungen, Ausmassbestimmungen und Begriffsdefinitionen sowie Angaben zum ökologischen Bauen. Im Abschnitt 300 wurden die Unterabschnitte «Versetzen von bestehenden Elementwänden» und «Elementwände aus kombinierten Elementen» wesentlich gekürzt. Dafür wurden die Positionen zu den verglasten Elementen ausgebaut. Im Abschnitt 400 wurde die Unterscheidung zwischen trockenen Räumen und Nassräumen aufgehoben. Neu wurden Kabinentrennwände aus Metall aufgenommen. Die Abtrennsysteme im Abschnitt 600 wurden mit Systemen aus Spanplatten, Stahllamellen und Stahllochblech erweitert.

 

NPK 663 «Beläge aus Linoleum, Kunststoffen, Textilien und dgl.»
Das Kapitel mit Ausgabejahr 2005 musste überarbeitet werden, da die für das Kapitel wichtige Vertragsnorm SIA 118/253 revidiert wurde. Auch die Merkblätter des Verbands Boden Schweiz sowie die Brandschutzvorschriften VKF sind in der Zwischenzeit neu erschienen. Unter Berücksichtigung dieser Grundlagen wurde das Kapitel entsprechend den aktuellen Anforderungen der Praxis vollständig neu aufgebaut. Es gibt keine separaten Abschnitte mehr für die Ausschreibungsart 2. Diese kann bei Bedarf in den Unterabschnitten beschrieben werden, dafür aber für alle Arbeiten des jeweiligen Abschnitts. Neu wurden Klickprofil-Bodenbeläge aufgenommen. Der Abschnitt 000 beinhaltet neu Begriffsdefinitionen, Vergütungsregelungen, Ausmassbestimmungen und Angaben zum ökologischen Bauen. Im Abschnitt 100 gab es einige Umstellungen, und es wurden neue Positionen für trittschalldämmende Unterlagen aufgenommen. Im Abschnitt 200 werden alle gängigen elastischen Bodenbeläge beschrieben. Die Positionen wurden präzisiert und neu mit und ohne Angaben bezüglich Elektrostatik aufgeführt. Aufgrund der grossen Vielfalt sowie ständiger Neuerungen auf dem Markt werden die textilen Bodenbeläge im Abschnitt 300 mit offenen Positionen beschrieben. Im Abschnitt 400 sind neu Klickprofil-Bodenbeläge aufgeführt, im Abschnitt 500 werden die Schmutzfangsysteme und im Abschnitt 600 Sockelleisten und Stellfriese beschrieben. Der Abschnitt 900 enthält Nebenarbeiten und Mehrleistungen.

NPK 412 «Erdverlegte Leitungen und Armaturen für Wasser und Gas»
Dieses NPK-Kapitel ersetzt das Kapitel 411 «Werkleitungen für Wasser und Gas» mit Ausgabejahr 1994. Da Änderungen bisher nur über Ergänzungspositionen gemacht wurden, entsprach das Kapitel nicht mehr dem aktuellen Stand der Technik. Jetzt wurden neue Materialien und Techniken eingefügt, und der Aufbau wurde neu strukturiert. Das neue Kapitel ist unterteilt in allgemeine Arbeiten (Abschnitt 100) und Leitungen (Abschnitte 200 bis 500). Die Leitungen sind in Gussleitungen (Abschnitt 200), Stahlleitungen (Abschnitt 300), Polyethylenleitungen (Abschnitt 400) und verschiedene Rohrleitungen (Abschnitt 500) gegliedert. Im Abschnitt 700 werden Hauseinführungen, Kupplungen und dgl. und im Abschnitt 800 die Armaturen beschrieben. Entsprechend dieser neuen Gliederung ergaben sich zahlreiche Verschiebungen von Unterabschnitten und Positionen.

 

NPK 551 «Telekommunikation (T)» / NPK 552 «Gebäudekommunikation und Sicherheit (T)»
Bei beiden Kapiteln wurden die Titel geändert, und sie wurden neu strukturiert. Die Positionen, die bisher in den Kapiteln 553 «Audio, Video, Radio und TV (T)», 554 «Ueberwachung und Alarmierung (T)» und 557 «Telekommunikationsgeräte, Aktivkomponenten und dgl. (T)» aufgeführt waren, wurden integriert. Leistungsverzeichnisse, die mit Kapiteln der Version 2019 oder älter erstellt wurden, können nicht adaptiert werden.

In den beiden Bereichen Sanitär-, Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen (400) sowie Elektro und Telekommunikation (500) wurden in verschiedenen Kapiteln inhaltliche Anpassungen an den neusten Stand der Technik sowie an neue Vorschriften und Produkte ausgeführt.

 

NPK-Kapitelgruppe 400

NPK 426

Im neuen Unterabschnitt 140 wurden die Dichtheitsprüfung, Erstbefüllung und Spülung sowie Wasserproben aufgenommen. Die Unterabschnitte 230, 250, 260, 270, 330, 610, 620, 630, 710 und 720 wurden ergänzt.

NPK 427

Neue Abmessungen in der Hauptposition 214.
Die Hauptposition 874 «Beschriftungen » wurde neu aufgenommen.

NPK 453

In der Hauptposition 254 wurden neue Positionen ergänzt.

NPK 455

Die Mengeneinheit Paar ist nicht mehr erlaubt und wurde in der Hauptposition 571 korrigiert.

 

NPK-Kapitelgruppe 500

NPK 512

Pneumatikschläuche inkl. Steckverbindungen mit den Abmessungen 8 und 10 mm.

NPK 513

Brandschutz-Installationskanäle E60.

NPK 514

Bodenkanäle mit Bürstendeckel oder Bürstendeckel mit LED in den Abmessungen 150 und 250 mm.

NPK 521

Generatorenkästen für 3 und 4 Strings zu Photovoltaikanlagen.

NPK 522

EMV-optimierte Zuleitungskabel 50 bis 240 mm2; 5 Leiter GKN mit Installationskabeln 6 bis 240 mm2.

NPK 531 

Frei stehende Ladesäulen für E-Mobility 32 und 63 A.

NPK 542

IP-68-Stecksystem mit konfektionierten Kabeln und Abzweigmodulen; übriges Stecksystem wurde erweitert.

NPK 543

Legionellenschalter zu Boilersteuerungen; Energiemessung mit M-Bus- Anbindung.

NPK 561

Neue Raumautomationen für steckbare Erschliessung; KNX-IP-Secure-Schnittstelle.

NPK 563

Innoxel als neues proprietäres System.

NPK 565

Aufnahme weiterer Grund- und Erweiterungsgeräte für Ein- und Ausgänge sowie Kommunikationsgeräte.

NPK 585

Kapitel komplett überarbeitet: die Gruppenzuleitungen wurden separat aufgeführt und die IT ohne die Unterscheidung UP/UP, UP/AP, AP/AP erstellt. Ein Adaptieren von Leistungsverzeichnissen der Version 2019 (oder älter) auf die Version 2020 ist nicht möglich.

NPK 586

Die Multimedia-Links wurden überarbeitet, der Anteil zu den Sternpunkten wurde integriert.

 

Beim Adaptieren von Leistungsverzeichnissen der Version 2019 (oder älter) auf die Version 2020 müssen gelöschte Positionen manuell mit den neuen Positionen ersetzt werden. 

Die aufgeführten Änderungen werden nur in elektronischer Form veröffentlicht. Mit einem Anwenderprogramm sowie mit dem NPK-Viewer können die aktualisierten Leistungspositionen angezeigt werden.

Dokumentation 1026 Verbindungen zum NPK
Mit dieser Dokumentation werden die Elemente des Baukostenplans Hochbau eBKP-H (SN 506 511) und des Baukostenplans Tiefbau eBKP-T (SN 506 512) den entsprechenden NPK-Kapiteln zugeordnet. Damit lassen sich die richtigen NPK-Kapitel für die Ausschreibung schnell und unkompliziert finden. Ausserdem erhalten die Planer eine grobe Richtschnur, wie sie die Kosten aus der Realisierung zur Bildung von Kennwerten in den Baukostenplan Hochbau oder Tiefbau zurückführen können. Im Anhang stellt die Dokumentation auch die Verbindung vom NPK zum BKP her und umgekehrt.

Die Kapitel 324 «Schutzraumteile», 421 «Allgemeine Sanitärapparate», 422 «Versorgungsapparate », 423 «Entsorgungsapparate», 457 «Heizungsanlagen: Brennstofflagerung», 467 «Kühldecken, Kühlbalken», 481 «Dämmungen für Rohrleitungen und Kanäle», 731 «Landwirtschaftliche Betriebseinrichtungen», 761 «Parkieranlagen», 771 «Vorhänge und Innendekorationsarbeiten» und 772 «Schutzräume und -anlagen ZS: Einrichtung und Ausstattung» werden ersatzlos gestrichen.

Das Kapitel 411 «Werkleitungen für Wasser und Gas» wird ersetzt durch 412 «Erdverlegte Leitungen und Armaturen für Wasser und Gas». 

Die Kapitel 553 «Audio, Video, Radio und TV (T)», 554 «Ueberwachung und Alarmierung (T)» und 557 «Telekommunikationsgeräte, Aktivkomponenten und dgl. (T)» werden durch die Kapitel 551 «Telekommunikation (T)» und 552 «Gebäudekommunikation und Sicherheit (T)» abgelöst.

Die im Laufe des vergangenen Jahres bei CRB eingegangenen Änderungswünsche aufgrund von Erfahrungen aus der Praxis sowie die gemeldeten Fehler wurden aufgearbeitet und in den entsprechenden NPK-Daten korrigiert. Durch die Bereitstellung der Daten über CRB-Online stehen dem Anwender die aktuell gültigen Texte zur Verfügung. Für die Papierform können die Korrekuren hier eingesehen werden.

 

NPK 103 «Kostengrundlagen»
Die Norm SIA 121 «Verrechnung der Preisänderungen mit dem Objekt-Index-Verfahren (OIV)» wurde vom Markt genommen. Somit entfällt im Kapitel 103 der Unterabschnitt 720 «Objekt-Index-Verfahren OIV». Die «Wichtigen Hinweise», die Anhänge zum Kapitel und das Merkblatt Nr. 3 «Kostengrundlagen – Anwendungsbeispiele mit NPK-Kapitel 103» wurden entsprechend angepasst.

 

NPK 181 «Garten- und Landschaftsbau»
Mit der neuen IfA18 wurden die erlaubten Mengeneinheiten aktualisiert. Die Mengeneinheit «Sack» ist nicht mehr zulässig. In Position 722.301 ist das Ausmass deshalb neu «Anzahl Säcke zu Liter 300» und die Mengeneinheit Stück.

 

NPK 185 «Gebäudebegrünung»
Mit der neuen IfA18 wurden die erlaubten Mengeneinheiten aktualisiert. Die Mengeneinheit «Sack» ist nicht mehr zulässig. In Position 253.231 ist das Ausmass deshalb neu «Anzahl Säcke zu Liter 300» und die Mengeneinheit Stück.

 

NPK 186 «Friedhofarbeiten»
In Position 161.701 ist die falsche Mengeneinheit Stück in die korrekte Leistungseinheit LE korrigiert worden. Mit der neuen IfA18 wurden die erlaubten Mengeneinheiten aktualisiert. Die Mengeneinheit «Sack» ist nicht mehr zulässig. In Position 537.331 ist das Ausmass deshalb neu «Anzahl Säcke zu Liter 300» und die Mengeneinheit Stück.

 

NPK 342 «Verputzte Aussenwärmedämmungen»
Die Schutzabdeckung bei Schwellen aus Alublech mit profilierter Oberfläche in Pos. 162 wurde aus dem Text entfernt. Die Schwellen werden in der Praxis nicht foliert geliefert.

 

NPK 364 «Flachdacharbeiten»
Bei der Baustelleneinrichtung wurden Teleskopstapler und Hebebühnen ergänzt. Die Abdichtungen aus bitumenhaltigen Dichtungsbahnen (Pos. 486.300) und die Abdichtungen aus Kunststoff-Dichtungsbahnen (Pos. 587.300) enthalten neu Monitoringsysteme.

 

NPK 371 «Fenster und Fenstertüren»
Die Definition der Systeme von Holz-Metall-Fenstern wurde nach Beschwerden und auf Weisung der WEKO vom Verband FFF überarbeitet. Die Position 053 wurde entsprechend umformuliert und die Blickfangzeichnung geändert. Position 751, die den Schutz von eingebauten Fenstern beschreibt, wurde um Flüssigkeitsfolien auf Wasserbasis ergänzt.

 

NPK 621 «Schränke aus Holz und Holzwerkstoffen»
Aufgrund der Marktbedürfnisse und auf Wunsch des verantwortlichen Fachverbands VSSM wurden bei den verschiedenen Schranksystemen neue Unterpositionsgruppen zur Beschreibung von Massnahmen zur Erdbebensicherheit eingefügt – dies in Anlehnung an das BAFU-Merkblatt «Erdbebensicherheit sekundärer Bauteile und weiterer Installationen und Einrichtungen». Dies betrifft die Positionen 286.300, 386.200, 486.200, 583, 684 und 783.

 

NPK 624 «Allgemeine Schreinerarbeiten»
Der Fachverband VSSM hat das Thema Erdbebensicherheit auch hier aufgegriffen und eine diesbezügliche Ergänzung beantragt. Mit der zusätzlichen Position 784 «Mehrleistungen für Sicherungsmassnahmen bei Möbeln» wurde dem Anliegen entsprochen.

 

NPK 643 «Trockenbauarbeiten: Wände»
Zur besseren Unterscheidung der bisher gleich benannten Vorsatzschalen in Unterabschnitt 320 und 350 wurden diejenigen in Unterabschnitt 350 ergänzt mit «ohne Unterkonstruktion». Wie bereits in anderen Kapiteln sind nun auch hier Positionen für Kleinflächen bis m2 5 eingeführt worden. Sie wurden als neue Unterabschnitte 280, 380, 480 und 580 ergänzt.

 

NPK 662 «Bodenbeläge aus Zement, Magnesia, Kunstharz und Bitumen»
Bei den Kunstharzbelägen in Abschnitt 400 fehlten bisher Positionen für das Erstellen von Wandsockeln und das Ausbilden von Hohlkehlen aus Bodenbelagsmaterial. Im neuen Unterabschnitt 480 gibt es nun zwei Positionen dafür, die eine für eine kraftschlüssige Ausführung (481), die andere für eine entkoppelte Ausführung (482).

 

NPK 671 «Gipserarbeiten: Innenputze und Stuckaturen»
Die Definition der Qualitätsstufen von Weissputz und Spachtelungen hat öfter zu Missverständnissen geführt. Position 033 wurde deshalb neu formuliert und neu in «Putze» und «Spachtelungen» unterteilt. Als Konsequenz daraus wurden bei den Gipsspachtelungen (Unterabschnitt 340) und bei den Kunststoff- und Spritzspachtelungen (Unterabschnitt 360) Hinweistexte eingefügt, die den Anwender darauf hinweisen, dass bei Spachtelungen für Beschichtungen in Q3- und Q4-Oberflächengüten auf bauseits verbauten Gipsbauplatten jeweils eine Q2-Standardspachtelung vorhanden sein muss.

Neues Layout
Die Papierform der NPK-Ausgabe 2020 erscheint in einem modernen benutzerfreundlichen Layout mit neuen Schriften und ohne Beschränkung auf 30 Zeichen pro Zeile. Die Informationen zum Kapitel befinden sich neu oben auf jeder Seite. Diese Neuerungen sorgen für eine bessere Übersicht und erleichtern die Lesbarkeit der nach wie vor beliebten Papierform der NPK-Kapitel.

 

Variable 99 «Typenbezeichnung» ist nicht mehr zu verwenden
Mit dem endgültigen Inkrafttreten der IfA18 am 1. Januar 2020 besteht nun für den NPK-Anwender die Möglichkeit, hinterlegte Bauprodukteinformationen aus der PRD-Plattform an allen Positionen, die das Icon «P» aufweisen, anzuwählen und mit Informationen zu ergänzen. Somit entfällt das Ausfüllen der Variablen 99 «Typenbezeichnung» in den Leistungspositionen.

In den meisten Kapiteln sind daher keine Variablen 99 «Typenbezeichnung» mehr zu finden. Einzelne Fachverbände benutzen diese Variable 99 noch für die Anbindung ihrer Kalkulationsgrundlagen für die Unternehmer. Vom Ausschreibenden darf diese Variable nicht verwendet werden.

Sobald die technischen Möglichkeiten der Fachverbände in Bezug auf die Kalkulationsgrundlagen angepasst sind, werden auch diese Variablen 99 aus den NPK-Kapiteln entfernt.

Wichtige Hinweise
Alle Neuausgaben enthalten auf der Seite «Wichtige Hinweise» den Verweis auf die aktuell gültigen vertraglichen und technischen Normen. In den IfA18-zertifizierten Anwenderprogrammen werden diese Hinweise angezeigt.


Entscheidungsschemata
Die Entscheidungsschemata zeigen in grafischer Form auf, wie ein NPK-Kapitel gegliedert ist. Auf einen Blick ist erkennbar, nach welchen Kriterien das Kapitel aufgebaut wurde.


Merkblätter zum Devisieren
In diesen Merkblättern wird für bestimmte Bereiche aufgezeigt, wie aus Sicht der Praxis Leistungsverzeichnisse zu erstellen sind. 


Anhänge
Sie enthalten Zusatzinformationen zum jeweiligen Kapitel und bieten praktische Hilfestellung. Diese Devisierungshilfen können hier heruntergeladen werden.

NPK-Viewer
Der NPK-Viewer ermöglicht den Zugriff auf die standardisierten Leistungspositionen des gesamten Normpositionen-Katalogs NPK, und zwar auf die aktuellste wie auch auf die Vorgängerversion. Das umfassende Online-Nachschlagewerk kann als Checkliste für die Ausarbeitung sämtlicher Leistungsverzeichnisse genutzt werden. Planer und Unternehmer können mit dem NPK-Viewer von überall her auf über eine Million Normpositionen aus dem Hoch-, Tief- und Untertagbau sowie der Gebäudetechnik zugreifen. Die Stichwortsuche ermöglicht das schnelle Auffinden der Positionen. Zahlreiche Zusatzinformationen wie aussagekräftige Blickfangzeichnungen, Entscheidungsschemata, Anhänge, Stichwortverzeichnis oder Hauptpositionsverzeichnis sowie Produkteinträge und eco-Positionen unterstützen bei der fachgerechten Leistungsbeschreibung.

 

NPK-Editor
Mit dem NPK-Editor lassen sich alle Leistungsverzeichnisse aus dem NPK öffnen, lesen, ergänzen und exportieren. Planer und Unternehmer können ihre Daten ganz einfach austauschen. Die Web-Applikation stellt sicher, dass die Anwender von den neuen Möglichkeiten im Zusammenhang mit der IfA18 profitieren können. Neben aktuellster Technologie und modernen Sicherheitsstandards wurden bei der Entwicklung auch Kundenwünsche berücksichtigt. So lassen sich mit dem neuen NPK-Editor Dateien bequem mit der Maus über Drag & Drop in die Web-Applikation verschieben und importieren. In den Leistungsverzeichnissen nach NPK können auch Kontextdaten, beispielsweise Eco-Devis, PRD-Produkteinträge von der Bauprodukte-Informationsplattform sowie Blickfangzeichnungen, angezeigt und ausgetauscht werden. 

 

eBKP-Assistant
Mit der Web-Applikation eBKP-Assistant kann der Anwender Kostenermittlungen nach der elementbasierten eBKP-Methodik digital erstellen und austauschen. Jederzeit und überall – sowohl auf dem Desktop als auch auf dem Laptop oder Tablet. Durch faire Lizenzkosten und einfaches Handling bietet er speziell auch kleinen Büros eine gute Möglichkeit, schnell und intuitiv in die Anwendung der Baukostenpläne eBKP einzusteigen. Mit dem eBKP-Assistant lassen sich auch eigene Baukostenkennwerte für die Berechnung zukünftiger Bauprojekte generieren. Um den Planern das Arbeiten mit dieser Web-Applikation weiter zu vereinfachen, wurden technische Verbesserungen vorgenommen und verschiedene Neuerungen umgesetzt: 

  • «eBKP-Browser» zur Anzeige sämtlicher Knoten des eBKP-H und eBKP-T am Bildschirm
  • Suchfunktion innerhalb der gesamten eBKP-Struktur sowie in eigenen Kostenermittlungen
  • Vergleich von Kostenermittlungen nach Kennwerten oder nach Kosten
  • Automatische Speicherung
  • Neue Berichtsoptionen: Auswahl zwischen verschiedenen Ansichten

 

werk-material.online
Das neue Angebot unterstützt Architekten und Bauingenieure, Bauherren oder andere Anwender dabei, Kosten für Bauwerke zu schätzen, zu bestimmen oder zu überprüfen. Die einheitlich definierten Kennwerte bieten eine zusätzliche Informationsquelle zu den eigenen Erfahrungswerten, die mit einem späteren Release in die Anwendung aufgenommen werden können. Mit der neuen Web-Applikation lassen sich Bauwerk-Kennzahlen einfach und übersichtlich statistisch auswerten, analysieren oder miteinander vergleichen. Die zahlreichen Statistikfunktionen, ein ansprechendes Informationsdesign und eine benutzerfreundliche Navigation mit verschiedenen Filtern und Gliederungen der Baukostenpläne eBKP, BKP oder der SIA 416 ermöglichen ein schnelles Arbeiten.

Die Web-Applikation werk-material.online wird in Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern laufend ergänzt. Aktuell werden zwei Datenpakete angeboten: zum einen die BFS-Berechnungselemente mit durchschnittlichen Nettopreisen von NPK-Leistungspositionen, welche in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Statistik (BFS) und auf der Basis der Markterhebungen über die letzten vier Jahre entstanden sind, zum anderen über 1000 Objektarten-Kennwerte aus den von CRB herausgegebenen Objektarten-Katalogen und aus den Objekten des «werk-materials».

 

Neue Möglichkeiten für die digitale Nutzung der CRB-Standards
Aufgrund aktueller technischer Entwicklungen und neuer Anforderungen wurde der Datenaustausch erweitert und ein neues Datenaustauschformat definiert. Die Richtlinie «IfA18 – Informationen für Applikationen», die sich an Software-Anbieter von Bauadministrations-Programmen richtet, regelt seit dem 1. Januar 2018 den Datenaustausch sowie die Datenverwendung. Nach einer zweijährigen Übergangsfrist gilt ab dem 1. Januar 2020 nur noch die IfA18.

 

IfA18: Die Anwendervorteile auf einen Blick

  • Um die Beschreibung einer NPK-Position zu präzisieren, können an den dafür freigegebenen NPK-Positionen nach dem Positionsbzw. Variablentext ergänzende Anhänge, Bilder oder weitere Zusatzdokumente hinzugefügt und ausgetauscht werden.
  • NPK-Positionen können mit Produkteinträgen und erweiterter produktspezifischer Information z.B. aus der Bauprodukte-Informationsplattform prd.crb.ch ergänzt werden. Diese aktuellen Produktinformationen können ebenfalls vollumfänglich ausgetauscht werden. 
  • Auch Eco-Devis – ergänzende ökologische Angaben zum NPK – können im Leistungsverzeichnis dargestellt und ausgetauscht werden.
  • Da detaillierte Berechnungen der Positionsmengen im Leistungsverzeichnis jetzt ebenfalls exportiert werden können, ist der Datenaustausch für die Erfassung des Ausmasses deutlich einfacher.
  • Der NPK wird einmal pro Jahr bereitgestellt. Nach der Veröffentlichung identifizierte Fehler konnten bisher unter dem Jahr nicht behoben werden. Neu können Korrekturinformationen in bereits veröffentlichten NPK-Kapiteln in den aktuellen Daten angezeigt werden.
  • Neu lassen sich auch die Daten von Schätzungen des Finanzbedarfs, Kostengrobschätzungen und Kostenschätzungen sowie von Kostenvoranschlägen nach eBKP, einschliesslich enthaltener Kostenzuweisungen zu weiteren Baukostenplänen, austauschen, und auch beim eBKP können Zusatzdokumente ergänzt werden.
  • Neben den drei neuen Gliederungsarten – Einrichtungstyp, Nutzungsgliederung und Raumgliederung – erleichtern auch neue Preisarten (z.B. N = nicht offeriert oder I = inbegriffen) die Verständigung. 
  • Der Umgang mit mehreren Mehrwertsteuer-Sätzen wurde ebenso einheitlich geregelt wie die Konditionenmodelle.

 

Neue NPK-Wegleitung für Anwender
Die Richtlinie «IfA18 – Informationen für Applikationen» ersetzt die bis anhin gültige Publikation 1004 D/92 «Informationen für Anwender», die sowohl NPK-Wegleitung für Anwender als auch Richtlinie für Softwareanbieter war.
Da sich die IfA18 ausschliesslich an Software-Anbieter von Bauadministrations-Programmen richtet, wurde für die Anwender des Normpositionen-Katalogs eine neue Wegleitung erarbeitet. Diese «Wegleitung für Anwender» ist hier als PDF-Dokument abrufbar. Sie soll den Anwendern die Arbeit mit dem NPK erleichtern. Neben allgemeinen Informationen zum NPK, zu den Übersichtshilfen, Sonderseiten und Kontextdaten wird vor allem die Gliederung der einzelnen NPK-Kapitel mit den unterschiedlichen Positionstypen, Variablen usw. erläutert. Auch Empfehlungen bezüglich der Verwendung von Reservepositionen werden aufgeführt, und Interessierte finden einen kurzen Überblick über mögliche Kostengliederungsarten sowie die im NPK verwendeten Mengenarten.

 

Zusatzinformationen auf der Bauprodukte-Informationsplattform
Mit den rund 20‘000 Produkteinträgen in den Daten des NPK steht Bauherren, Planern und Unternehmern eine praktische Entscheidungshilfe zur Verfügung. Sie sind genau im richtigen Moment auf ihrem Bildschirm präsent – beim Erstellen eines Leistungsverzeichnisses. Zudem können unter prd.crb.ch auch wertvolle Zusatzinformationen zu zahlreichen gängigen Bauprodukten kostenlos aufgerufen und verwendet werden:

  • Firmenbeschreibungen
  • Produktbeschreibungen und -abbildungen
  • Musterleistungsverzeichnisse
  • technische Zeichnungen, PDF, CAD, BIMObjekte
  • weitere Dokumente, Zertifikate
  • wertvolle Links, z.B. Baumaterialien + CADTexturen, EcoBau, Devis Tool