Schweizer Norm für eine effiziente Kostenermittlung

    

Elementbasierter Baukostenplan Hochbau eBKP-H: Präzise und effiziente Kostenermittlung

In Zusammenarbeit mit über 50 Experten aus der Schweizer Bauwirtschaft hat das Normenkomitee die Schweizer Norm SN 506 511 überarbeitet und an aktuelle Anforderungen angepasst. Dabei wurden auch Rückmeldungen aus der Praxis berücksichtigt. Im Kern blieb die Norm unverändert, aber es wurden verschiedene Optimierungen vorgenommen:

    

  • Für die Anwendung mit CAD/BIM optimiert: Mengen und Messregeln für modellbasierte Mengenermittlung u.a. IFC-Standard angepasst
  • Neuformatierung des Codes zur Unterstützung der Maschinenlesbarkeit: X01.01 statt X 1.1
  • Einführung eines zweiten Bezugssystems B, um Mengen aus 3D-Modellen wie das Volumen oder die Anzahl Elemente als Bezugsgrösse zu etablieren
  • Die Bezugsgrössen werden in der deutschen, französischen und italienischen Ausgabe einheitlich in Englisch abgekürzt
  • Aufteilung verschiedener Elemente z.B. C4.2 «Treppe, Rampe» in C04.02 «Innen liegende Treppe, Rampe» und in C04.03 «Innen liegendes Podest», um die Auswertungen von Modellelementen besser zu unterstützen
  • Neugliederung der Hauptgruppe D «Technik Gebäude» in Anlehnung an Norm SIA 411 «Modulare Darstellung der Gebäudetechnik»
  • Die Teilelemente (vierte Ebene) der Elementgruppe H 4 «Spitalbau» sind nicht mehr enthalten, sie sind neu Bestandteil des eBKP-Gate

Das Anwenderhandbuch: Der Einstieg in den eBKP-H leicht gemacht

Ausgehend von den Änderungen in der Norm wurde auch das Anwenderhandbuch zum Baukostenplan Hochbau vollumfänglich überarbeitet. Der praktische Leitfaden zum eBKP-H erleichtert dem Anwender den Einstieg in den Baukostenplan Hochbau. Kurze Texte und aussagekräftige Illustrationen beschreiben die optimale Anwendung der Norm.

  • Für jede normierte Ebene im eBKP-H werden Bezugsgrössen, Messregeln, Kostenzuordnungen sowie die entsprechenden Abgrenzungen definiert.
  • Zuordnungstabellen zu den Kostengliederungen Baukostenplan BKP (2017), International Construction Measurement Standard ICMS (2019) und zum Baukostenplan Hochbau eBKP-H (2012).