Weitere Software-Partner IfA18-zertifiziert

Die PMI.AG, die von CRB als unabhängige Zertifizierungsstelle eingesetzt wird, hat weitere Software-Anbieter zur Zertifizierung empfohlen. CRB bestätigt, dass folgende Anwenderprogramme neu nach der seit 1. Januar 2018 gültigen Richtlinie «IfA18 – Informationen für Applikationen» zertifiziert sind:

17.09.2021

Software Typ I

  • Deltaworks GmbH: Planura 

Software Typ III

  • IBT René Maurer: IBT Plugin crbx Export Base

    

Herzlichen Glückwunsch! Wir freuen uns besonders über die erste Zertifizierung für eine Software Typ III. Damit können Leistungsbeschreibungen erfasst werden, die auf dem Normpositionen-Katalog NPK basieren, ohne direkt mit dem NPK zu arbeiten, sondern wahlweise über graphische Symbole, CAD-Zeichnungen oder Abfragesysteme. 

    

Datenbank-Programmierer und Inhaber der Firma IBT

René Maurer

«Das Abfragesystem steigert die Effizienz beim Bauen – es gibt weniger Nachträge und damit auch weniger Diskussionen.»

René Maurer

Nachgefragt

Wie funktioniert die Erstellung eines Online-Musterleistungsverzeichnisses MLV mit dem von Ihnen entwickelten Abfragesystem? 
Die Produktbeschreibungen der Hersteller und Lieferanten bilden die Basis. Diese Produkte werden in der IBT-Datenbank mit dem NPK verlinkt. Mit dem «IBT Plugin crbx Export Base» wird anhand der ausgewählten Positionen eine crbx-Austauschdatei nach IfA18 erstellt. Für die Weiterverarbeitung kann der Anwender diese Austauschdatei in seine Bauadministrations-Software Typ I importieren. So kann das Leistungsverzeichnis schnell und einfach weiterverarbeitet werden. 

Welche Vorteile haben die Beteiligten?
Auf der Basis des NPK werden die Produkte der Hersteller und Lieferanten korrekt hinterlegt – sie sind somit vollständig und genau beschrieben. Weiter bildet der NPK die Grundlage für den einheitlichen Datenaustausch, dies ermöglicht, dass die verschiedenen NPK-Anwender (Ausschreibende wie Verarbeiter) die Produkte weiterverwenden können. Und die Hersteller sind mit ihren Produkten schon in einer frühen Bauphase präsent. Planende profitieren zudem von einer grösseren Planungssicherheit, da die Anforderungen der Bauherren sich rasch mit passenden Produkten abgleichen lassen. Weiter stellt die Hinterlegung von verfügbaren Produkten auch die Machbarkeit sicher, und die Kombination aus im NPK festgehaltenen Normen, Bedingungen, Normpositionen und Verarbeitungsvorschriften sowie Regelungen der Hersteller verstärkt die Rechtssicherheit.

Wovon können die Handwerker und Unternehmer profitieren?
Durch die übersichtliche Struktur des Leistungsverzeichnisses sind sie beim Erstellen ihrer Angebote schneller. Sie können die geforderten Bauleistungen und Produkte erkennen und die Preise berechnen. 

Wie kann das Abfragesystem bei der BIM-Abwicklung eingesetzt werden?
Anhand der BIM-Properties – Produktparameter – wird der MLV-Filter des entsprechenden Herstellers aufgebaut. Hier können die gewünschten Planungsparameter einfach und schnell angewählt werden. Die passenden Produkte bzw. ihre MLV werden aufgelistet. Mit einem Klick wird die MLV-Datei geöffnet und der Produkt-Ausschreibungstext sowie das benötigte Zubehör, die Vorarbeiten und die Leistungen werden zur Auswahl angeboten. 

Wie geht es weiter?
Als erste umgesetzte Version liegt eine Datenbank mit einem manuellen Ansatz vor. Die Direktverlinkung des MLV-Filters zum BIM-Projekt ist der nächste Umsetzungsschritt, an dem bereits intensiv gearbeitet wird.