Circular Hub

Sie möchten mehr über den Zusammenhang zwischen Beschaffung und Kreislaufwirtschaft erfahren? Diese Masterclass zeigt Ihnen Strategien und Geschäftsmodelle auf, wie sich Zirkularität in die Beschaffung eingliedern lässt und ein ökologischer, sozialer und ökonomischer Nutzen generiert werden kann.

Bei der Umstellung auf eine Kreislaufwirtschaft spielt die Beschaffung eine Schlüsselrolle. Oft wird angenommen, dass eine zirkuläre Beschaffung teuer ist. Doch neue Verträge, Strategien und Geschäftsmodelle bieten Möglichkeiten, zirkulär zu beschaffen und preislich attraktiv zu sein. Wichtig ist das Verständnis, dass zirkuläre Beschaffung nicht nur in der Verantwortung einer einzelnen Abteilung, sondern in der Verantwortung des ganzen Unternehmens liegt. Doch den ersten Schritt in eine zirkuläre Beschaffung zu machen, ist oft eine Herausforderung. Der Ansatz muss für jedes Unternehmen individuell gestaltet werden. Wir laden Sie ein, mit uns den Fragen nachzugehen, was Zirkularität für Ihre Beschaffung bedeutet. Diese Masterclass richtet sich an Beschaffungsverantwortliche, Nachhaltigkeitsverantwortliche, Zulieferer und alle, die in einem Unternehmen für Einkauf und Ausschreibungen verantwortlich sind.


Moderation
Geleitet von Marloes Fischer und Sabien van der Leij, Projectmanager circular procurement / sustainability / international at Rijkswaterstaat. Sabien van der Leij lancierte für den Niederländischen Staat ein Pilotprojekt zur zirkulären Beschaffung von Möbeln.

Titel
Circular Hub
Beschreibung
Masterclass Circular Procurement
Ort
Kulturpark, Pfingstweidstrasse 16, 8005 Zürich
Zielgruppe
Allgemein
Veranstalter
Circular Hub
Sprache
Deutsch