Standards als Potenzial zum Gestalten

Ob Produktekollektionen oder codierte Farbangaben nach gängigen Systemen – wo gebaut wird, trifft man auf limitierende Standards oder bereits Vorhandenes. Anhand von Beispielen und praktischen Experimenten zeigen wir Ihnen, welches farbgestalterische Potential in Einschränkungen liegt.

Image Standards als Potenzial zum Gestalten

Sie erfahren, wie und mit welchen Strategien Sie auch innerhalb gesetzter Standards maßgeschneiderte Kompositionen entwickeln können, ohne Mehrkosten zu generieren.

Kursdetails

Kursinhalte

  • Fallbeispiele mit Systemen und Kollektionen
  • Zielgerichtete Farbkompositionen
  • Checkliste für den Umgang mit Standards

Lernziele

  • Das Potential von Standards und Gegebenem erkennen
  • Strategien und Vorgehensweisen entdecken, um mit Standards masszuschneidern

Zielgruppen
Fachleute aus den Bereichen Architektur, Innenarchitektur und Design.


Unterrichtsformen

Präsentation, Experimente, Diskussion.
 

Kursleiterin
Marcella Wenger-Di Gabriele, Farbgestalterin HF, Dozentin und Leiterin der Abteilung Gestaltung im Haus der Farbe Zürich


Kursdatum/-kosten
Die neuen Kursdaten für das 2. Halbjahr 2019 werden im Juli 2019 ausgeschrieben.

Der Kurs wird in Zusammenarbeit mit dem Haus der Farbe angeboten.