Rückblick appli-tech 2018

Die Farbsprache der Profis.

Technische Innovationen, gestalterisches Potenzial und die Zusammenarbeit von Planung, Industrie und Handwerk standen im Zentrum der
7. appli-tech. CRB war als NCS-Partner Schweiz mit von der Partie und zeigte den Kreativen am Bau, warum das Natural Colour System NCS den Farbschaffenden die Kommunikation über Farben erleichtert.

Image Rückblick appli-tech 2018

Vom 31. Januar bis 2. Februar 2018 fand die Fachmesse des Schweizer Maler- und Gipsergewerbes in den Messehallen auf der Luzerner Allmend statt. Zahlreiche Handwerker und Planer besuchten die Fachmesse, um sich über innovative Produkte und Dienstleistungen sowie über die neusten Trends und Weiterbildungsmöglichkeiten zu informieren. Ein Innovationswettbewerb, bei dem es um Sanierungskonzepte für Wohnbauten von 1949 bis 1965 ging, vier Sonderschauen, das Architektursymposium «weiterbauen – weiterdenken» sowie zahlreiche Impulsreferate mit wertvollen Tipps für die Praxis bildeten das Rahmenprogramm.

NCS – nicht umsonst Europas Nr. 1
Vier grosse Leuchtkästen machten sichtbar, um was es am CRB-Stand gleich am Eingang von Halle 3 ging: um das NCS-Farbsystem und seine praktischen Arbeitsmittel. Warum das clevere Farbsystem Anwender aus ganz unterschiedlichen Branchen begeistert, wurde den Besuchern anhand der verschiedenen Arbeitsmittel erklärt: Das Natural Colour System NCS bietet die Möglichkeit, Farben so zu beschreiben, wie das menschliche Auge sie sieht. Dies erleichtert nicht nur das Erkennen von Farbzusammenhängen, sondern vereinfacht auch die Kommunikation über Farben. Das Interesse der Besucher galt vor allem dem neuen NCS Colourpin II. An einer Musterwand konnten sie ausprobieren, wie leicht sich Farben damit bestimmen, speichern und austauschen lassen. Der Colourpin unterstützt die Anwender beim Beratungsgespräch mit wichtigen Informationen: Er gibt die nächstbeste Übereinstimmung mit einer NCS-Bezeichnung an, übersetzt sie in andere Farbmodelle und zeigt Lichtreflexionsfaktor und NCS-Helligkeit an. «Neben dem kleinen Farblesegerät waren auch die Klassiker der NCS-Produktpalette wie Index, Atlas oder Album gefragt sowie die vom Haus der Farbe herausgegebenen Ratgeber zum bewussten Umgang mit Farbe in der Architektur», betonte der CRB-Messeverantwortliche Daniel Pfeffer. Das digitale Memoryspiel, bei dem die Teilnehmer attraktive Preise gewinnen konnten, wirkte als Publikumsmagnet und sorgte drei Tage für regen Betrieb.

Zusätzlich zum Messeauftritt als NCS-Partner Schweiz war CRB auch über die anwesenden EDV-Partner – Abacus Business Solutions AG, BRZ Schweiz AG, Sorba EDV AG, Trimble Switzerland GmbH, First Application AG – präsent. Sie stellten ihre aktuellen Softwarelösungen für Maler und Gipser vor, welche die Offertstellung und Leistungserfassung nach NPK vereinfachen.

Detaillierte Informationen zum NCS-Farbsystem!